Auswärts Bärenstark

Walter immer einen Schritt schneller

Walter immer einen Schritt schneller

Im Aüswärtsspiel bei der SG Premnitz/Rathenow II zeigten unsere E-Junioren, dass sie unbedingt die 3 Punkte mitnehmen wollten. Schon in der 1. Minute setzt sich Yannick Tessnow über Rechts durch und seine Flanke nimmt Daniel Micklisch direkt – Latte. Kurz danach Ecke durch Jakob Schlunke und Max Blümel drückt den Ball mit dem Knie direkt ins Tor – 0:1. Til Rudolph wird von Yannick auf dem linken Flügel freigespielt, Flanke und Kopfball von Max – daneben. Und der Ball ist schon wieder im Premnitzer Strafraum – zu kurze Abwehr und Fernschuss von Yannick zum 0:2.
Til macht das 7:1

Til macht das 7:1

Fernschuss von Til – Torwart gehalten, Pfostenschuss von Jakob – Nachschuss von Yannick in die Wolken. Dann Ecke von Jakob und Hannes Stöckmann nimmt den Ball direkt – 0:3. Die Angriffsversuche der Premnitzer wurden durch geschickte Raumaufteilung schon im Mittelfeld gestoppt. Am eigenen Strafraum nimmt sich Yannick den Ball, läuft übers ganze Spielfeld nach vorn, überläuft noch den Verteidiger und zieht die Flanke hoch nach innen – der Ball wird immer länger und landet über dem Torwart im Dreiangel des langen Ecks – 0:4. Jetzt kommt auch Premnitz vor unser Tor, den scharfen Flachschuss kann Kevin Mauruschat gerade noch halten, aber beim Abpraller scheint der Premnitzer eher am Ball zu sein – doch Yannick rettet mit langem Bein zur Ecke. Bei der nächsten Chance ist es so weit: 1:4 durch einen unhaltbaren Flachschuss, obwohl Kevin noch die Fingerspitzen am Ball hatte. Nach einer Ecke von Walter Sommerfeld nimmt Til den Ball gut mit, aber sein Schuss wird auf der Torlinie vom Verteidiger aufgehalten. In der 2. Halbzeit gings gleich weiter mit den Chancen. Einen „doppelten“ Doppelpaß zwischen Yannick und Daniel schoss Daniel kurz vorm Torwart zum 1:5 ein. Eine tolle Kombination von Luca Dähne, Jakob und Max schloss Daniel wieder direkt ab – daneben. Nach Flanke von Yannick verfehlte Max mit dem Kopfball wieder das Tor. Dann eine Flanke von Jakob zu Til, dieser nimmt den Ball mit dem Rücken zum Tor an, legt ihn noch auf seinen starken linken Fuß und hoch überm Torwart (der längste Spieler auf dem Feld) schlägt der Schuss ein – 1:6. Kurz danach Ecke von Walter und Til köpft unbedrängt zum 1:7 ein. Jetzt sind auch die Gastgeber dran – Flachschuss durch unsere Spieler hindurch zum 2:7. Aber unsere E-Junioren stürmen trotz der hohen Temperaturen (zur Zeit 12 Uhr mittags) munter weiter. Der kleine Walter Sommerfeld macht mit seinem 2-Köpfe-größeren Gegenspieler einen Preßschlag und segelt waagerecht mit einem „Bauchklatscher“ zu Boden, steht sofort auf, schnappt sich den Ball, eine Körpertäuschung nach Links, dann den Ball mit der „Außenmauke“ auf den rechten Fuß gelegt, am nächsten Premnitzer vorbei und Schuss. wobei ihn sein eigener Schwung wieder zu Boden riss. und vom Bein des Verteidigers geht der Ball ins Tor zum 2:8. Beifall brandete von allen Zuschauern auf! Einen verunglückten Abstoß spielt Yannick gleich zu Max in den Lauf und dieser schießt zum 2:9 ein. P1040169Jetzt ist endlich Jakob dran. Er gewinnt den Preßschlag gegen den Verteidiger und schießt aus Nahdistanz überlegt zum 2:10 ein. Und nach einer Ecke von Walter verwandelt Max direkt zum 2:11-Endstand. Ein tolles Spiel mit tollen Toren, die getretenen Ecken und die plötzliche „Kopfballbereitschaft“ der Jungs waren eine Augenweide für uns Trainer und die mitgereisten Eltern. Jetzt liegen wir in der KREISLIGA auf dem 4. Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende gibts die letzten zwei Punktspiele: freitags zu Hause 17. 30 Uhr und sonntags zu Hause 10. 00 Uhr, jeweils im Waldstadion. Unsere Aufstellung: K. Mauruschat (Tor) – H. Stöckmann (1 Tor), L. Dähne – T. Rudolph (2), Y. Tessnow (2), J. Schlunke (1) – D. Micklisch (1), M. Blümel (3) – (W. Sommerfeld (1), F. Leschbor, J. P. Reisner).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.