Toller Abschluss

Im letzten KREISLIGA-Heimspiel der E-Junioren gegen den FC Deetz hatten wir alles in unserer Hand: den punktgleichen Drittplazierten schlagen (im Hinspiel ein 3:1-Auswärtssieg) und selbst die Bronzemedaillen gewinnen! Die Deetzer verstärkten ihre Abwehr, da ihnen wegen der Tordifferenz ein Remis reichen würde. Aber im ersten Angriff wurde gleich eine Ecke für uns herausgeholt. Diese schoss Daniel Micklisch scharf nach innen und Max Blümel vollendete mit Kopfball am kurzen Pfosten zum 1:0. Dies gab uns den nötigen Aufwind, denn die Deetzer wurden jetzt in ihrer Hälfte „festgenagelt“: kluges Zuspiel von Moritz Kranz auf Til Rudolph, Schuss und daneben – Flanke von Til auf Max, Kopfball und gehalten – Fernschuss von Til nebens Tor – Fernschuss von Moritz nebens Tor. Das Mittelfeld mit Yannick Tessnow, Til und Moritz schloss immer wieder die Räume und half auch vorm eigenen Strafraum aus, so daß Torwart Kevin Mauruschat nicht einen Torschuss in der 1. Halbzeit halten mußte. Im Gegenteil: jeder Spieler kämpfte für den anderen mit und so ging es in die Pause. In der 2. Halbzeit stellte Deetz um und der Kapitän ging ins Mittelfeld. Dadurch kamen die Deetzer jetzt besser ins Spiel und Yannick mußte den besten Deetzer in Manndeckung nehmen. Trotzdem gings auch weiter nach vorn: Dribbling von Max, Ablage auf den nachrückenden Yannick, dieser quer zum freistehenden Til, Schuss und. kurzer zaghafter „Torschrei“ von außen, plötzlich ein Nachschuss von Max in des Torwarts Arme? Die Auflösung: Der Schuss von Til war hinter der Linie, prallte von der Torbegrenzung wieder heraus zu Max. Auf Nachfrage des Schiedsrichters Patrick Schulz (Dankeschön für Deinen Einsatz) an den Trainer des FC Deetz, der ganz nah am eigenen Tor stand, gab dieser an, daß der Ball hinter der Linie war. EINE SPORTLICH SEHR FAIRE AKTION! Somit das 2:0 durch Til. Und vorerst hatten wir weitere Chancen: nach einem Schuss an den Pfosten hält der Torwart den Nachschuss von Max, ein Schuss von Florian Leschbor wird zur Ecke geklärt, diese tritt Walter Sommerfeld und das Ping-Pong-Billard des Balles zwischen den vielen „Beinen“ können wir nicht nutzen. So langsam ließ bei uns die Kraft nach und die Deetzer setzten uns unter Druck. Kluges Doppelpaßspiel im Mittelfeld, dann der Flachpaß in die Spitze und der Stürmer lief allein auf Kevin zu. Im Herauslaufen kam Kevin noch mit den Fingerspitzen an den Schuss aus Nahdistanz und lenkte ihn an den langen Pfosten. Aber der andere Stürmer war mitgelaufen und verwertete aus Nahdistanz zum 2:1. Es waren noch lange 5 Minuten, wo vorallem die Einwechselspieler zeigten, daß sie es auch verstehen, zu kämpfen und keinen Ball verloren gaben. Ein gefährlicher Freistoß hoch in den Strafraum wurde noch von Luca Dähne geklärt, dann der Schlusspfiff und jubelnde Jungs und Mädchen. Aus den Händen vom Staffelleiter Sportfreund Oliver Knerr gab es gleich die heiß ersehnten Bronzemedaillen. Die Abschlusstabelle nach 18 Spieltagen: 1. Stahl Brandenburg I 47 Pkt. 110:20 Tore 2. SG Premnitz/ Rathenow I 41 Pkt. 81:28 Tore 3. SG Treuenbrietzen/Niemegk/Bardenitz I 36 Pkt. 54:36 Tore 4. FC Deetz 33 Pkt. 63:38 Tore 5. ESV Kirchmöser 29 Pkt. 58:45 Tore 6. FC Borussia Belzig 26 Pkt. 69:51 Tore. Somit haben sich unsere E-Junioren selbst belohnt mit 11 Siegen, 3 Unentschieden und nur 4 Niederlagen! UNSERE Aufstellung: K. Mauruschat (Tor) – H. Stöckmann, L. Dähne – T. Rudolph (1Tor), Y. Tessnow, M. Kranz – M. Blümel (1), D. Micklisch – (W. Sommerfeld, F. Leschbor, F. Felgentreu, J. P. Reisner, E. Turskic, M. Stenzel) – alle Kicker (und beide Trainer) bedankten sich mit einem großen Schriftzug bei ihren Eltern.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.