Erster Landesklassenpunkt

Am vergangenen Samstag musste unsere 1. Mannschaft zu Vorjahresvizemeister nach Golßen reisen, und wollte da die ersten Punkte mit nach Hause nehmen, was auch gelang. Denn man schaffte gegen eine Mannschaft mit viel Ligaerfahrung ein 2:2 Unentschieden. Doch zufrieden konnte man nicht so richtig sein.

Man wollte Defensiv eine starke Leistung wie schon in der Vorwoche bieten und nach vorne vielleicht noch die ein oder andere Chance mehr nutzen. So ging man auch in die 1. Halbzeit und schaffte es immer wieder die Offensivbemühungen der Gegner zu unterbinden. Leider noch zu ungenau und zielstrebig im eigenen Offensivspiel konnte man noch nicht entscheidend vors Tor der Heimelf kommen hatte das Spiel aber fest im Griff. So ging man dann auch verdient in der 25. min durch Tristan Rhaue in Führung. Das beflügelte die TSV Mannschaft und so erspielten Sie sich noch einige gute Aktionen in denen der Gegner oft nur unfair aggieren konnte. Doch ein Pfiff blieb aus auch die Stimmung ausserhalb des Platzes war recht ungemütlich denn entweder wurden die Gäste oder das Gespann bedrängt. Einmal kamen die Gäste im Verlauf der 1. Halbzeit gefährlich vors Tor das war in der 45. min und das führte dann leider zum Ausgleich.

Man verkraftete den Treffer recht gut konnte aber in der 2. Hälfte nicht an die konzentrierte Leistung anknüpfen und verlor den Faden. Trotz alle dem ging man wieder in Führung erneut war es unser Bomber Tristan, der nun schon seinen 3. Landesklassentreffer erzielzte, der uns in Führung brachte. Die Golßener wollten uns den Dreier natürlich nicht einfach so überlassen und forcierten ihr Angriffsspiel immer wieder und kamen zwar oft in gefährliche Nähe, hatten aber nur vereinzelt klare Chancen. Um es kurz zu fassen man hätte das 3:1 machen können hat aber so mit dem Schlußpfiff das 2:2 bekommen so ist dann halt der Fußball.

Man sollte aber zufrieden sein denn von den bisher gezeigten Leistungen waren bis auf eine Halbzeit in Golßen 135. min tadellos. Und wer hätte das den Treuenbrietzenern im Vorfeld zugetraut. Am Sonntag kommt Dahme nach Treuenbrietzen und da sollte dann aber der Dreier eingefahren werden um einen guten Saisonstart hinzulegen.

TSV: Avram, J. Päpke, A. Schulz, Kalisch, Schwericke, P. Päpke, Hanck, Höhne, Ch. Knappe (N. Lehmann) , Richter (Petzer), Rhaue

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.