Siegesserie hält an

Die zweite Männermannschaft konnte den 5. Sieg in Folge einfahren und spielte das erste Mal in dieser Saison zu NULL. Gegner im Waldstadion war die Reserve vom SV Empor Schenkenberg. Der TSV versuchte, das Spiel zu machen und konnte die Gäste weitgehend vom eigenen Strafraum fernhalten. Irgendwann wurden die Bemühungen belohnt. Steven Petzer brachte den Ball vom linken Strafraumeck flach ins Zentrum, wo Florian Carl, der den verletzten Martin Lüdicke vertrat, goldrichtig stand und einschob. Zuvor konnte der Gästetorwart einen Freistoß von Steven Petzer noch aus dem Winkel holen, doch diesmal war er machtlos. In der Folge wurde man in den Zweikämpfen sowie im Spielaufbau nachlässig und so kam Schenkenberg noch zu guten Torchancen in Halbzeit eins. Torhüter Patrick Schulz blieb jedoch immer der Sieger und rettete mehrere Male sensationell. In Halbzeit zwei hatte der TSV zwar noch einige Chancen, konnte davon aber keine nutzen. Die Gäste wurden mit zunehmender Spieldauer mit guten Flanken und vielen Standards immer gefährlicher, schossen oder köpften jedoch auch aus besten Positionen den Ball meist am Tor vorbei. Kurios dann das Ende des Spiels. Im Schenkenberger Strafraum fällt ein TSV-Spieler, der erwartete Pfiff des Schiedsrichters ertönte, einige Gästespieler regten sich auf, der Schiri lässt sich den Ball geben und geht in die Kabine. Alle waren etwas verdutzt aber das war wohl der Schlusspfiff, Nachspielzeit gab es trotz Verletzungsunterbrechung nicht. So blieb es bei einem 1:0-Heimsieg für den TSV.

In der nächsten Woche muss man auswärts beim Tabellenführer Viktoria Brandenburg antreten, die am heutigen Nachmittag allerdings ihre erste Niederlage (0:7 in Wollin) erlitten.

TSV II mit: P. Schulz – To. Liepe, K. Päpke, Th. Liepe (D. Schade) – F. Carl – N. Lehmann, S. Petzer, C. Vetter, J. Henkel (D. Matthies) – K. Przewozny, S. Meinusch (M. Schubert)
PS: Der torgefährliche Defensivspieler Martin Lüdicke fällt für die nächsten Wochen, vielleicht sogar bis zur Winterpause aus. Er knickte am Freitag beim Training um und zog sich einen Bänderriss im Knöchel zu. Gute Besserung!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.