Es gibt immer zwei Halbzeiten

Im ersten Heimspiel in der KREISLIGA hatten wir Borussia BadBelzig I zu Gast, die Spieler kannten sich noch aus dem Vorjahr. BadBelzig gab zwar den ersten Warnschuss ab, der knapp am langen Eck vorbei flog, dann hatten wir die ersten Chancen: Fernschuss von Walter Sommerfeld – gehalten, nächster Schuss von Jakob Schlunke – gehalten.

v.l. Daniel, Kevin, Luca, Walter, Jean Pascal, Jakob (verdeckt) beim Eckball der BadBelziger

v.l. Daniel, Kevin, Luca, Walter, Jean Pascal, Jakob (verdeckt) beim Eckball der BadBelziger

Die BadBelziger zogen ein recht ansehnliches Passspiel auf und kamen zu einigen Chancen, die aber noch nicht gefährlich für Torwart Kevin Mauruschat waren. Nach einer Ecke fiel der Ball nach dem Kopfballduell dem BadBelziger Stürmer vor die Füße und aus Nahdistanz vollendete er zum 0:1. Jetzt drehten die BadBelziger richtig auf und die nächste Ecke war wieder gefährlich – Kopfball nebens Tor.
Daniel (links) im Angriff, Walter (5.v.l.) wartet  auf sein Zuspiel

Daniel (links) im Angriff, Walter (5.v.l.) wartet auf sein Zuspiel

Unsere Angriffsbemühungen waren nur Einzelaktionen von Jakob und Walter, die nach den Dribblings kaum Anspielmöglichkeiten fanden. Das Laufspiel ihrer Mitspieler fand so gut wie gar nicht statt. Einzig Luca Dähne im Abwehrzentrum rettete oft in höchster Not und spielte mit vollem körperlichen Einsatz. Beim schnellen Umschalten von Angriff auf Abwehr zeigten uns die BadBelziger unsere Schwächen – Paß in die Tiefe und Schuss aufs kurze Eck, Kevin reagiert zu spät – 0:2. Die Tore 3 und 4 für die BadBelziger waren unhaltbare Fernschüsse, wo wir keinen ernsthaften Abwehrversuch unternahmen – 0:4 zur Pause. Die Halbzeitpause tat uns gut – umgestellt und neu motiviert ging es ans Aufholen: Jakob gewinnt den Preßschlag im Mittelfeld, wird beim Sprint aufs BadBelziger Tor zur Eckefahne abgedrängt, tunnelt dort den Gegenspieler, läuft dann aufs kurze Eck zu und hämmert den Ball ein – 1:4. Der nächste Konter läuft über Daniel Micklisch, der spielt Walter frei und Schuss – super gehalten, Nachschuss von Jakob wird vom Verteidiger abgeblockt. P1040469 Dann erkämpft sich Walter den Ball im Mittelfeld, setzt sich gegen zwei Verteidiger durch und zieht ab – gehalten, Nachschuss überlegt ins lange Eck – 2:4. Und weiter: Daniel setzt sich über Links durch, sein Schuss wird wieder vom Verteidiger abgeblockt. Dann wird Emeli Turskic vorm Tor freigespielt, sie zögert zu lange und der Verteidiger hat wieder ein Bein vor, Walter setzt den Nachschuss übers Tor. BadBelzig „fand bis dahin kaum statt“ – und als der BadBelziger Stürmer beim ersten Konter, der durchkommt, frei vor unserm Tor steht, rettet Kevin großartig beim Herauslaufen. Beim Gegenangriff setzt sich Jakob durch, spielt Walter vorm Tor frei, Schuss – gehalten. Die Ecken der BadBelziger sind immer gefährlich, da wir nicht eng genug decken. Aber ein bißchen Glück braucht man auch. Die letzte Chance hat Luca, sein Fernschuss geht übers Tor. Im nächsten Spiel fangen wir am besten gleich mit Halbzeit 2 an. Kopf hoch Jungs, die Überraschung war möglich, da im Fußball fast alles möglich ist. Mit Eurer guten Trainingsbeteiligung wird es weiter aufwärts gehen. Unser Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – M. Stenzel, L. Dähne, J. P. Reisner – D. Micklisch, J. Schlunke (1 Tor), W. Sommerfeld (1) – (N. Peisker, N. Maßwig, E. Turskic).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.