Verdienter Sieg

Yannick (links) spielt den Paß auf Hans (ganz rechts) ...

Yannick (links) spielt den Paß auf Hans (ganz rechts) …

Heute war der SV Blau-Weiß Wusterwitz im Waldstadion zu Gast und man wollte endlich, die gute Leistung der Vorwochen in einen Sieg ummünzen.
... und Hans vollendet zum 3:1

… und Hans vollendet zum 3:1

Es ging wieder gut los und man konnte bereits in der ersten Minute zwei Torschüsse verbuchen. Bis dahin ganz gut, nur nuzte der Gast gleich im gegenzug eine unachtsamkeit in der Defensive zum 0:1 (5. ). Doch das war der nötige „Rüttler“ um richtig ins Spiel zu kommen. Zwar ließen die Tore ein wenig auf sich warten aber in der 22. Minute konnte Jerome Weigmann nach Solo in den Strafraum das Ausgleichstor, mit dem es dann in die Pause ging, erzielen.

In der zweiten Halbzeit ging es gleich wieder mit Dampf los. Pia Feldhahn spielte einen Querpass über 20 m genau auf Til Rudolph der an die Latte schoss und der Ball von dort an des Torwarts Kopf und dann ins Tor (36. ). Wenig später nach schönem Steilpass von Yannick Tessnow, konnte Hans Maßwig im Nachsetzen das 3:1 erzielen (45. ). Quasi mit dem nächsten Angriff, war es wieder Yannick mit einem Pass auf Pia, die schön ins lange Eck verwandelte (47. ). Und in der 50. Minute konnte Pia nach Heber von Jerome über die AbwehrP1040508 den 5:1 Endstand erzielen.

Endlich ein Sieg, aber die Leistung ließ heute doch ein ganz wenig zu Wünschen übrig. Trotzdem ein Lob an alle, da man sich vom frühen Rückstand nicht aus dem Spiel bringen ließ.
Zum besten Spieler wurden gewählt: Til Rudolph und Pia Feldhahn
Aufstellung:
Robert Pramschüfer – Hannes Stöckmann, Pia Feldhahn, Yannick Tessnow – Jerome Weigmann, Moritz Kranz, Til Rudolph – Hans Maßwig, Florian Leschbor

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.