Teuflisch gute Potsdamer

Am vergangenen Samstag traf sich die 1. Mannschaft des TSV mal wieder um ein wenig zu pingen und vielleicht auch ein bisschen zu pongen. Naja Spass beiseite, wir wussten das die Waldstädter Teufel aus Potsdam schon eine echte Hausnummer sind und es im Normalfall nicht viel zu holen geben würde. Der Einser des TSV fiel zudem auch noch aus, da er aus persönlichen Gründen an diesem Wochenende woanders auftrat. Also durfte unser Nachwuchstalent Falko Faix mal reinschnuppern. Und er tat es sehr ordentlich!

Nun zum Eigentlichen, dem Spiel:
Die Doppel verliefen schon sehr einseitig, Robert und Kevin mussten sich genau wie Falko und Daniel ihren Kontrahenten 1:3 geschlagen geben, wobei Falko und Daniel gute Chancen hatten ihre Gegner ein wenig mehr zu ärgern! Micha und Alex spielten 3 gute Sätze, das reichte allerdings nicht, da man einen davon trotzdem abgab und am Ende mit 2:3 verlor. Also klassischer Fehlstart.

Zwischenergebnis: 0:3

Zu den Einzeln:
Ich denke man kann es hier einfach kurz halten. Einzig Daniel und Micha hatten größere Chancen ihr Einzel zu gewinnen, wobei Letzterer beim Stand von 2:1 und 10:6 für ihn, 4 Matchbälle vergab! Das darf einfach nicht passieren.

Endergebnis: 0:9

Fazit: Das war kein Gradmesser für den TSV, man konnte locker spielen, die Niederlage war, auch wenn vielleicht nicht in der Höhe, eingeplant. Falko machte seine Sache als Ersatz ordentlich, wie schon erwähnt! Allerdings gab es auch eine kleinen Tiefpunkt im Spiel, einer der TSV-Akteure hatte einen Emotionsausbruch, der in dieser Weise nicht vorkommen sollte! Aber bis auf diese kleine „Auszeit“ war es ein sehr fair geführtes Spiel, was bei den Waldstädter Teufeln nicht anders zu erwarten war, ist einfach ne nette und vor allem gute Truppe! Viel Glück im Aufstiegszweikampf!

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.