Niederlage gegen Belzig

Tabellenerster gegen Zweiter vor dem Spiel

Tabellenerster gegen Zweiter vor dem Spiel

Heute ging es für die D-2 zum Tabellenführer nach Bad Belzig. Wir legten gut los mit einigen guten Chancen, scheiterten aber am Aluminium oder der Torwart bekam den Fuß dran. Im Gegenzug nutzt Belzig jede Unachtsamkeit und so stand es zur Pause 5:0.
Max (9) wird gleich gefoult, es gibt Strafstoß

Max (9) wird gleich gefoult, es gibt Strafstoß

In Halbzeit 2 wollte man die Fehler abstellen, die zumeist darin lagen, den Mitspieler zu übersehen oder einfach zu hektisch zu agieren. Dies gelang auch und die Platzherren kamen nur zu 2 weiteren Treffern, da der Rest Klasse von Hans Maßwig vereitelt wurde. Wir aber hatten immer noch Pech mit dem Metall, so dauerte es mit unserem verdienten Treffer einen weile. Max Blümel setzte sich gut durch und wurde im Strafraum von den Beinen geholt, den fälligen Neunmeter verwandelte Pia Feldhahn sicher. Danach wieder nur Pech im Abschluss und wir kamen nur noch auf ein 7:2 heran. Jerome Weigmann spielte eine Ecke wunderbar herein und Pia musste nur noch verwandeln (wieder mit Alu. ).

Yannicks Schuss geht knapp vorbei

Yannicks Schuss geht knapp vorbei

Das Ergebnis fällt sicher etwas zu hoch aus (zu mindestens die Differenz), aber es gibt Gegner, die jeden Fehler bestrafen. Wir waren heute über weite Strecken auf Augenhöhe und müssen nur einige Fehler. Den Kopf hoch und nach besser stehenden Mitspielern gucken oder es bei einem Haken belassen. Ansonsten müssen wir uns mit der Leistung von heute vor niemandem Verstecken. Die Motivation in der Mannschaft stimmt, was man auch heute wieder gesehen hat, keiner hat den Kopf hängen lassen und es wurde sich bis zum Abpfiff angefeuert. Wie der Trainer so schön sagt: "Lieber guten Fußball spielen und Verlieren, als richtig schlecht spielen und Gewinnen. " Es geht schließlich darum, dass Spielen zu lernen und nicht an Erfolgen gemessen zu werden!

Am Dienstag wird wieder Fernando Weigmann das Training leiten, am Karfreitag ist Trainingsfrei!

Zum besten Spieler wurden gewählt: Hans Maßwig und Yannick Tessnow

Es spielten: Hans Maßwig – Hannes Stöckmann, Tino Muschert, Yannick Tessnow – Pauline Bröhl, Jerome Weigmann, Moritz Kranz – Pia Feldhahn (2) – Max Blümel, Sascha Neumann und Florian Leschbor

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.