Sieg in Wiesenburg

Am heutigen Freitag ging es für unsere D-2 nach Wiesenburg zum Nachholespiel. Aufgrund der etwas überschätzten Entfernung reisten wir überpünktlich an und konnten in aller Ruhe den, wie im Vorfeld schon bekannt war, ziemlich engen Platz begutachten. Chancen über die Flügel erhofften wir uns kaum und so kamen unsere Flügelspieler auch nur selten zum Zuge oder wurden einfach übersehen. Den Führungstreffer erzielte Yannick mit einem wunderbaren Kopfball nach einer Ecke von Jerome (4. ). Danach ließ unser Spiel nach, Torchancen wurden vergeben oder durch den guten Torwart vereitelt. Einige Spieler benötigten erst etwas "Zuspruch" um sich wieder voll zu konzentrieren und es half. So leitete Pia mit einem langen Ball auf Sascha, der noch einen Spieler stehen ließ, den zweiten Treffer ein (28. ). Quasi im Anschluss zog Pia dann aus knapp 25 m einfach mal selber ab und der Ball landete genau unter Latte im Netz zum 3:0 Pausenstand (29. ).

In der Pause gab es noch einige Worte der Aufmunterung, dass man sich auf die eigenen Stärken konzentrieren solle und wieder mehr den Mitspieler suchen muss, um der eigenen Leistung gerecht zu werden. Zudem stellten wir etwas um, da wie schon erwähnt der Platz nicht in unsere Karten spielte.

Chancen gab es im 2. Durchgang wieder einmal mehr als reichlich, aber die vielbeinige Abwehr stand. Es dauerte bis zur 45. Min ehe sich Max gut über außen duchsetzen konnte, alleine auf den TW zulief, dieser den Ball abwehrte und Moritz im Nachsetzen einschob. Dann die leider gewohnte unaufmerksamkeit und plötzlich kamen die Platzherren mit einem langen Ball und einem Heber über TW Hans zum 4:1 Anschlusstreffer (50. ). Dabei sollte es aber bleiben, hinten kam wieder etwas mehr Sicherheit, auch durch Pauline die uneigennützig in der Abwehr aushalf. Den Schlusspunkt Jerome, der den Ball nach Ecke von Pia im Strafraum noch annahm, gut abschirmte und dann aus der Drehung eiskalt ins lange Eck vollendete.

Alles in allem kann man mit dem Resultat zufrieden sein, nicht aber zu 100 % mit dem Spiel, da noch mehr Potenzial vorhanden ist.

Am kommenden Freitag geht es erneut gegen Wiesenburg, dann im heimischen Waldstadion. Und wieder voll bei der Sache. Anpfiff ist um 18:00 Uhr.

Zum besten Spieler(in) wurde gewählt: Pauline "Grinsebacke" Bröhl

Aufstellung: Hans Maßwig – Yannick Tessnow (1), Hannes Stöckmann, Moritz Kranz (1) – Jerome Weigmann (1), Pia Feldhahn (1), Pauline Bröhl – Max Blümel – Sascha Neumann (1), Florian Leschbor

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.