Die Kleinsten spielen ganz groß auf!

Kevin Pust-Schmidt

Kevin Pust-Schmidt

Am vergangenen Wochenende fand die Bereichsrangliste Nachwuchs statt. Unser TT-Nachwuchs hatte sich zahlreiche Startplätze über die Kreisrangliste und das danach folgende Qualifikationsturnier vor zwei Wochen in Potsdam erkämpft. Nun galt es, in den jeweiligen Altersklassen gegen die 10 Besten aus dem Landesbereich zu bestehen.

Bei den Jüngsten Teilnehmern (C-Schüler bis 10 Jahre) hatte Kevin Pust-Schmidt sein erstes großes Turnier auf Verbandsebene. Bisher war er nur bei Punktspielen der Schülerliga Belzig und bei den Minimeisterschaften am Start.

Er konnte bis zur letzten Runde alle seine Spiele gewinnen und traf in einem echten Endspiel auf den ebenfalls noch ungeschlagenen Erik HoffmannToledo aus der Landeshauptstadt. In einer super spannenden Begegnung musste er sich knapp mit 2:3 geschlagen geben.

Diese tolle Leistung hatten die Trainer nicht erwartet, da er mit 9 Jahren einer der jüngsten Starter im Feld war. Lohn für seinen Einsatz und seinen Kampfgeist war der 2. Platz in der Bereichsrangliste.

Chris, Jakob, Flori und Lotti

Chris, Jakob, Flori und Lotti

Auch sein Bruder, Florian, der am Sonntag bei den B-Schülern antrat, erwischte einen tollen Tag, der mit Platz 3 in der Endabrechnung belohnt wurde.
In den höheren Altersklassen ist es immer schwerer, da die Konkurrenz dort sehr stark ist. Dennoch schaffte David Dietrich mit einem 4. Platz bei den A-Schülern den Qualifikationsplatz für das nächste Turnier.

Mit Franceska Felgentreu und Chris Müller hatten wir sogar zwei Doppelstarter (Sa+So) am Start. Beide konnten sich schon am Samstag in der nächst höheren Altersklasse qualifizieren und  mit PLatz 7 (Chris) und Platz 8 (Franceska) den Ranglistenplatz verteidigen. Die Plätze 9 und 10 steigen jeweils ab und müssen sich im nächsten Jahr neu qualifizieren.

Flori kämpft um jeden Ball

Flori kämpft um jeden Ball

Am Sonntag starteten Sie dann in Ihren angestammten Altersklassen(B-Schüler).

Während Franceska die Strapazen vom Vortag gut verkraftete und mit nur einer Niederlage Platz 2 belegte, gingen Chris nach gutem Start 4:0 dann doch die Kräfte aus. Er schaffte aber wenigstens noch den letzen Qualifikationsplatz für die QVRL.

Jakob Braune war als Ersatzmann noch mit ins Feld gerutscht und konnte mit zwei gewonnen Spielen auch überzeugen.

Wieder eine tolle Leistung des Tischtennisnachwuchs aus Treuenbrietzen. Wir wünschen allen viel Erfolg beim nächsten Turnier.
[pdf]

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.