Souveräner Heimsieg

Die zweite Männermannschaft wollte ihr erstes Heimspiel der Saison unbedingt gewinnen, um zu zeigen, dass die hohe Niederlage in der letzten Woche ein Ausrutscher war. Außerdem verlor man gegen Hohennauen in der Vorsaison beide Vergleiche, obwohl der TSV in beiden Spielen führte. Und natürlich wollte man auch den Fans ein schönes Spiel bieten. In der Vorwoche war man noch knapp besetzt, nun standen zum Heimspielauftakt gleich 17 Spieler zur Verfügung, so dass man aus dem Vollen schöpfen konnte. Mit Avram, Lüdicke, Hertel und Sihr rückten gleich vier Spieler in die Startelf, die beim ersten Spiel noch fehlten.

In der ersten Halbzeit spielten beide Teams wenig konstruktiven Fußball. Der TSV war nur in der Anfangsphase bei Standards gefährlich. Außerdem musste Steven Petzer schon früh in der ersten Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden. In der Defensive stand man deutlich besser als in der Vorwoche, den Gegner aus Hohennauen hatte man größtenteils im Griff. So ging es nach dem ereignisarmen ersten Abschnitt mit 0:0 in die Kabine. Für die zweite Hälfte nahm man sich zwar weiter vor, das Spiel zu gewinnen, doch vorrangig sollte hinten die „Null“ stehen. Und so spielte man geduldig weiter und wurde in der Offensive stetig besser. Die beste Chance zur Führung hatte Kapitän Martin Lüdicke, als er nach einem Pass von der rechten Seite völlig frei im Strafraum war, das Spielgerät aber nicht im Tor unterbringen konnte. Der TSV erspielte sich immer mehr Vorteile und erzielte Mitte der zweiten Hälfte das erlösende 1:0. Nach einem Foul auf dem rechten Flügel führte Micha Kaiser schnell aus, bekam den Ball zurück und spielte direkt weiter auf Torjäger Tobias Gutt. Der setzte sich am Fünfereck gegen Verteidiger und Torwart durch und drückte den Ball über die Linie. Fast im Gegenzug hatten die Gäste die Ausgleichschance, vergaben aber. Wenig später war Christian Knappe nach einem Abschlag von Torhüter Avram frei durch und wurde vom gegnerischen Torwart im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte wieder Tobias Gutt. In der Folge versuchte Hohennauen noch einmal alles. Aber der Ball konnte jedes Mal geklärt werden oder wurde durch Torwart Avram gehalten. Durch die Schlussoffensive der Gäste boten sich natürlich Kontergelegenheiten für Treuenbrietzen. Eine davon nutzte man dann zur Entscheidung. Wieder kam die Vorbereitung von der rechten Seite. Diesmal drehte sich Martin Lüdicke im Strafraum um seinen Gegenspieler und konnte zum 3:0 verwandeln.

Positiv zu erwähnen ist wieder, dass sich Torsten Borchardt und Werner Schwericke als Betreuer zur Verfügung stellten und die Mannschaft für die Partie ordentlich eingestellt haben.  Außerdem feierte Dennis Gärtner nach ca. 18 Monaten Verletzungspause sein Comeback.

Am kommenden Sonntag steht ein schweres Auswärtsspiel in Bamme an. Zwar gewann man in der Aufstiegssaison beide Spiele und konnte somit mit einem Punkt Vorsprung auf Bamme aufsteigen. In der letzten Saison standen die Bammer jedoch schon früh als Aufsteiger fest und beendeten die Serie mit nur einem Unentschieden und einer Niederlage mit 24 Siegen.

TSV mit N. Avram – To. Liepe, K. Päpke, K. Hertel – M. Kaiser – M. Hanck (J. Päpke), S. Petzer (S. Illesch), M. Lüdicke (SF), C. Knappe (D. Gärtner) – T. Gutt, P. Sihr

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.