Punkt zu zehnt erkämpft

Gutt: 7 Tore aus 4 Spielen

Gutt: 7 Tore aus 4 Spielen

Am Samstag war der TSV I beim Landesklassenaufsteiger aus Linde Schönewalde zu Gast. Man musste schon wieder Ausfälle kompensieren in Person von J. Päpke, Carl und Schulz. Auch stellte sich Weigmann freiwillig für die 2. Mannschaft bereit, so dass der am Sonntag verhinderte Gutt zum ersten Mal in dieser Saison für die 1. Mannschaft zur Verfügung stand. Man begann gut und hatte in den ersten fünf Minuten zwei guten Spielzüge zu verzeichnen. Doch der Gastgeber wurde stärker und dem TSV gelang es nicht hinten raus zu spielen. Die erste Chance hatten dann die Gastgeber. Der 11er, setzte sich gut gegen Vetter durch und wurde durch ein Foul gestoppt. Der Schiri entschied auf Freistoß: Glück für den TSV den das Foul war wohl im Strafraum. Der Freistoß wurde abgeblockt. Die beste Chance in Halbzeit eins hatte jedoch der TSV. Mal wieder war es ein langer Einwurf, den die Schönewalder nicht klären konnte, doch Höhne setzte den Ball aus gut 5 Metern über das Gebälk. Dann kam eine Spiel entscheidende Szene: Nach einem guten Angriff kam Müller aus spitzem Winkel zum Torabschluss. Der Torwart hielt den Ball und ging dann auf Müller zu und schubste ihn um. Diese klare Tätigkeit wurde nicht mit Rot und Elfmeter für TSV bewertet, sondern der Linienrichter gab Anweisung beide Spieler zu verwarnen. Glück diesmal für Schönewalde. Nun bearbeiteten und provozierten die Abwehrspieler den jungen Müller so lange, dass der Trainer ihn zur Halbzeit durch Gutt wegen Gelb/Rot Gefährdung ersetzen musste. Die Gastgeber hatten noch 2 Chancen zur Pausenführung. Eine vereitelte Maas und die andere wurde wegen Abseitsposition abgepfiffen. So ging man mit 0:0 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel das selbe Bild: beide Mannschaften schalteten sich gegenseitig aus, was Torchancen zu Mangelware machte. Das 1:0 der Heimmannschaft, war dann auch eher ein Zufallsprodukt. Nach einem langen Einwurf verschätzte sich Maas fatal, Vetter wollte den Ball klären und der Ball sprang von der Hand des Gegenspielers ins TSV-Tor. Die Hand war weit überm Kopf, wo sie nichts zu suchen hatte, doch das Gespann wertete dieses Tor als korrekt. Nun machte der TSV mehr und man spielte offensiver. Ein langer Ball von Maas fand den Kopf von P. Päpke. Von dort sprang der Ball auf den durch marschierten Höhne, der aber auch diese Chance nicht in ein Tor ummünzen konnte. Der TSV drückte weiter aber auch die Gäste blieben bei Kontern extrem gefährlich. Dann, nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen, stand Gutt goldrichtig und ließ sich die Chance nicht nehmen. Er traf zum verdienten 1:1. Doch nur 5 Minuten später kam ein Pfiff, als ein Schönewalder Stürmer im Strafraum viel. Es gab keinen Kontakt und der Stürmer viel auch ziemlich theatralisch, doch es gab den Elfer trotzdem. Maas war zwar noch dran, doch der scharfe Schuss war dann doch drin. Der TSV war wieder hinten und wollte sich nicht mit der ersten Niederlage abfinden. Doch sie wurden nochmals geschwächt. Der kurz zuvor gelb verwarnte P. Päpke grätschte einen Stürmer ungestühm um und sah nach Absprache zwischen Schiri und Linienrichter die Gelb-Rote Karte. Nun war der TSV nicht nur im Rückstand, sondern auch in Unterzahl. Doch der TSV gab sich nicht auf und erzielte den Ausgleich. T. Knappe setzte sich außen gut durch und flankte auf Rhaue, der mit seinem ersten Saisontor mustergültig zum 2:2 Endstand Köpfte. Siegchancen waren noch auf beiden Seiten da, doch es blieb beim am Ende gerechten Remis. Der TSV bleibt damit weiterhin ungeschlagen und führen ihren Lauf als „Remis-Könige“ der Landesklasse aus dem Vorjahr weiter fort. Man steht nun mit 5 Punkten auf Rang 7. Nächste Woche steht dann das Pokalspiel in Borkheide an, bevor man in 2 Wochen auf den SV Teupitz/Groß Köris trifft. Dort will man dann endlich den ersten Heimsieg einfahren. Glückwunsch auch an unsere 2. Mannschaft die mit einer dezimierten Truppe einen Punkt aus Bamme entführte. Danke auch an unsere Fans, die sogar bis nach Schönewalde mitfahren, um ihr Team spielen zu sehen.

Der TSV mit: Maas; Kalisch, Schwericke, Vetter; P. Päpke, C. Knappe, Richter, T. Knappe; Rhaue, Höhne, Müller(Gutt)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.