Niederlagenserie gestoppt

Hier noch der Bericht von KW: http://www. eintracht-kw. de/maenner/erste/spielplan/1664-tsv-treuenbrietzen-fsv-eintracht-1910kw

Letzten Samstag konnte der TSV endlich wieder Punkten. Im Vorfeld hätte man sich über einen Punkt bei den oben mitspielenden Gästen aus Königswusterhausen gefreut, doch nach dem Spielverlauf muss man sich über 2 verschenkte Punkte ärgern.

Der TSV begann abwartend und stellte nach kurzer Zeit schon um, um optimal gegen den Gegner zu verteidigen. Die Abwehr um Neulibero Schulz stand sicher und ließ wenig zu. Der TSV hatte die ersten guten Möglichkeiten. Pit Päpke verpasste gleich 2 mal per Kopf nur knapp. Dann der Aufreger der ersten Hälfte: Ein Angreifer von KW kommt im TSV Strafraum zu Fall, doch der Pfiff blieb aus. Ansonsten war von KW nicht viel zu sehen, doch auch der TSV, der bis zum Strafraum gut spielte, konnte kaum noch für gefährliche Szenen sorgen. Einen Schuss aus gut 25 Metern parierte Maas noch vor der Halbzeit und so ging’s mit 0:0 in die Pause. Der TSV nahm sich fest vor die Null hinten zu halten. Das Spiel plätscherte dann so vor sich hin. Der TSV stand gut, war aber im Spiel nach vorne nicht gefährlich genug. Nach einem schönem Spielzug viel dann doch das erlösende 1:0 nach schöner Kombination durch Müller. Nun erhöhte KW den Druck und brachte einen weiteren Stürmer. Die einzige Chance zum Ausgleich wurde durch Maas vereitelt. Dann die Spielentscheidende Szene: Torwart Maas fing einen harmlosen Ball, wurde aber vom Stürmer im Fünfer attackiert, was ungeahndet blieb und KW damit einen Eckball einbrachte. Dieser wurde zwar erst geklärt, doch KW setzte nach und ein Schussversuch von der Strafraumgrenze fand den Weg ins Tor. Ein typisches TSV-Gegentor, denn der Stürmer traf den Ball nicht richtig doch der Ball ging trotzdem unhaltbar rein. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften wollten die 3 Punkte. In der letzten Minute parierte der Gästetorwart noch einen Kopfball und vereitelte den TSV Sieg.

Fazit: Eine gute, geschlossene Mannschaftsleistung, die vielleicht 3 Punkte verdient hätte. Am Sonntag geht’s im Pokalviertelfinale nach Hohennauen und die Woche drauf zum Tabellendritten aus Michendorf.

 Der TSV mit: Enrico Maas, Stefan Kalisch(Micha Kaiser), Arne Schulz, Julian Päpke, Dennis Gärtner, Pit Päpke, Thomas Knappe, Nico Höhne, Fernando Weigmann, Tristan Rhaue, Philip Müller(Stephan Meinusch)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.