Schöne Tore und Nachlässigkeiten

Am gestrigen Sonntag hatten die „Grün-Weissen“ D-Junioren schon zum 2. Mal in dieser Saison die Nachbarn aus Brück zu Gast…

… es gelang ein 8:0 Sieg!

Gegen diszipliniert spielende Gäste fand man erst keine Lücken in der Brücker Verteidigung, so dass es bis zur 7. Minute dauerte, Julian Bullerdieck zum Solo ansetzte und mit 2 Körpertäuschungen das 1:0 erzielte.

Bis zur Pause wurde die wichtige Führung noch ausgebaut, wobei alle Tore über die rechte Angriffsseite vorbereitet wurden, weil dort auch Klarer und Präziser gepasst wurde. In der 11. Spielminute traf Jannes Wernicke zum 2:0 (halbhoher Schuss) und für das dritte und vierte Tor brauchte Julian, nach gutem Zusammenspiel von Pauline Bröhl und Jannes  nur noch den Fuss hinhalten und erfolgreich abschliessen.

In der 2. Halbzeit dann neue Gesichter und veränderte Taktik bei beiden Mannschaften. Die wussten die Niemegker anfangs besser umzusetzen, wir machten viel Druck, spielten viele Doppelpässe und präzise Flanken. Der eingewechselte Jannek Niebuhr erzielte gleich nach der Pause 2 Tore, eins sogar mit dem Kopf!

Doch auch der Gegner spielte weiter munter nach vorne, hatte 100 prozentige Torchancen nur ein Treffer wollte ihnen an diesem Tag nicht gelingen. Beide Teams verloren auch zunehmends den Überblick in ihrer Abwehr und spielten sehr sehr nachlässig, so dass auch die Törhüter sich oft auszeichnen durften.

Zehn Minuten vor  dem Ende gelang Til Schäl (Weitschuss) und Julian (sein 4. Tor) dann der 8:0 Endstand.

(Quelle: www. fsv-gruenweiss-niemegk. de / Verfasser: Daniel Noffke)

Zum besten Spieler gewählt: Pauline Bröhl und Julian Bullerdieck

Es spielten: Willy Schulz (Oliver Schulz) – Tino Muschert, Til Schäl, Pascal Böpple – Pauline Bröhl, Julian Bullerdieck, Wolfgang Hess (Sören Bullderdieck) – Jannes Wernicke (Jannek Niebuhr)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.