Wieder nur Enttäuschung.

Micha war wieder dabei!

Micha war wieder dabei!

Vergangenen Samstag reiste die 1. Mannschaft völlig ohne größere Erwartungen zum Tabellenführer dem TTV Einheit Potsdam III.

Für den verhinderten Oliver Paul spielte Falko Faix mit. Besonders erfreulich natürlich, dass der bis dato verletzte Michael Kühnast zu seinem ersten Rückrundenauftritt kam. Die Gastgeber traten gleich mit drei Ersatzspielern an.

Da man vollkommen ohne Druck aufspielen konnte, tauschten die TSVer auch zu Beginn ihre Doppelpaarungen etwas durch. Somit spielten Alexander Beau diesmal an der Seite von Jens Trompke und Falko doppelte zusammen mit Daniel Speidel. Einzig Robert Benedikt / Michael Kühnast spielten wie gewohnt zusammen. Dieser "Schachzug" sollte zu Beginn der Partie sogar fruchten, denn die Gastgeber wurden eiskalt überrascht! Alex und Jens präsentierten sich gegen das Spitzenduo der Potsdamer sehr stark und siegten doch etwas überraschen deutlich mit 3:0. Am Nebentisch merkte man Micha die lange Pause noch etwas an, sodass die Partie verloren ging. Im dritten Doppel spielte Daniel dann groß auf, zauberte hervorragende Bälle auf den Tisch und konnte zusammen mit Falko für die erfreuliche Führung sorgen.

Dieser Aufwind setzte sich auch in der ersten Einzelrunde fort. Daniel und Jens bauten die Führung aus. Besonders Daniel dominierte wie bereits im Doppel seinen Konrahenten mit gekonntem Offensivspiel und lies diesen selbst kaum zur Entfaltung kommen. Im mittleren Paarkreuz spielte Micha noch etwas zurückhaltend, was nach der langen Pause auch verständlich war. Am Ende unterlag er zwar deutlich 0:3, doch zog er in jedem Satz nur mit zwei Punkten Unterschied den Kürzeren. Parallel konnte Robert mit einer soliden Leistung endlich auch einmal wieder einen Erfolg feiern.

Zur Verwunderung gerade bei den Gastgebern zeigte der Spielstand eine 5:2-Führung für die Sabinchenstädter an. Auch die Gäste witterten die Möglichkeit, den Tabellenführer etwas zu "ärgern". Doch leider stehen gerade unsere Akteure in dieser Saison nicht ohne Grund am Tabellenende. Dies zeigte sich auch prompt in den folgenden Partien.

Gegen einen etwas unbequemen Materialspieler hatte Falko das eine oder andere Problemchen, sodass er unterlag. Alex hatte da mehr Chancen. Zunächst lag er bereits mit 1:2 in Sätzen und 2:9 im vierten Durchgang zurück, ehe er mit enormen Kampfeswillen sich diesen Satz noch sichern konnte. Im Entscheidungssatz musste er sich dann leider doch geschlagen geben.

Zu Beginn der zweiten Einzelrunde hatte Jens im Spiel beider Einser wenig Siegchancen und kassierte folglich seine erste Rückrundenniederlage. Nebenan lag Daniel bereits aussichtsvoll mit 2:0 vorn, ehe er vollkommen den Faden verlor, kaum mehr erfolgreiche Offensivaktionen hatte und sich seine Partie so doch noch zu Gunsten seines Gegenübers drehte.

Im mittleren PK waren Robert und Micha dann äußerst chancenlos und gaben ihre Partien auch dementsprechend deutlich ab. Alex war es dann auch nicht mehr vergönnt, wenigstens noch einen weiteren Zähler für den TSV beizusteuern. Auch in seiner zweiten Partie unterlag er erst im fünften Satz und die 9:5-Niederlage war besiegelt!

Leider etwas schade, dass nach dem sehr starken Beginn und der 5:2-Führung anschließend keiner mehr punkten konnte. Aber nicht umsonst steht der TSV diese Saison nur am Tabellenende.

Einheit III: H. Tischer 1,5 ; I. Behrendt 1 ; M. Herwig 2 ; P. Pischel (Ers. ) 1 ; R. Hannemann (Ers. ) 2 ; Th. Grulke (Ers. ) 1,5

TSV: J. Trompke 1,5 ; D. Speidel 1,5 ; R. Benedikt 1 ; M. Kühnast ; A. Beau 0,5 ; F. Faix (Ers. ) 0,5

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.