Tischtennis – Minimeisterschulentscheid

103_0164In der vergangenen Woche führte der TSV gemeinsam in Kooperation mit der Albert – Schweitzer Schule die diesjährigen Schulminimeisterschaften durch.

Duell fast auf Augenhöhe

Duell fast auf Augenhöhe

Montag und Dienstagvormittag hieß es für die 8jährigen , die 9 / 10jährigen und die 11 / 12jährigen ihr Talent im Spiel mit dem kleinen weißen TT – Ball ihr Können zu zeigen. 103B0230Insgesamt nahmen 66 Schüler daran teil, erwartungsgemäß waren die Jungen in der Mehrzahl. Begonnen wurde am Montag mit den 11 / 12jährigen. Bei den Mädchen gab es eine Gruppe jeder gegen jeden, wo sich ohne Satzverlust Annalena Klein durchsetzte. Bei den Jungs wurden zwei Blöcke gebildet und über Gruppenspiele die ersten Zwei ermittelt, die dann in einem Halbfinale und Finale den Sieger ausspielten. Axel Schulz und Erik Schröder setzten sich dort durch vor Jan – Pascal Reisner und Justin Giemsa. Am Dienstag ging es für die 9 / 10jährigen an die Platte. Auch dort mußte man sich über eine Gruppenphase für die Finalrunde qualifizieren. Die vier Gruppensieger spielten in einem Halbfinale die Finalgegner aus. In diesem standen dann Walter Sommerfeld und Erik Friedrich, was Erstgenannte souverän gewann. Der dritte Platz ging an Niklas Maßwig vor Lennart Blasy. Bei den Kleinsten verzichtete man auf ein Spiel am Tisch und legte mehr Wert auf Motorik, Geschicklichkeit und Koordination mit Schläger und Ball. Hier kamen Hannes Schulz und Justin Lüdicke auf die gleiche Punktzahl und es gab damit zwei Sieger. Auch der zweite Platz wurde geteilt. Ryley Poet und Marlon Kröger hatten ebenfalls die gleiche Punktzahl. Auch wenn noch nicht alles geklappt hat wie es sollte, waren alle sehr engagiert bei der Sache und zeigten viel Einsatz. Bereits am kommenden Wochenende heißt es für die Ersten, sich beim Kreisausscheid mit anderen Schul- oder Ortssiegern zu messen.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.