Großer Kampf, knappe Niederlage

Kevin (re.) spielte gestern stark auf!

Kevin (re.) spielte gestern stark auf!

Am gestrigen Samstag reiste die erste Vertretung des TSV zum Mahlower SV 1977 e. V. um ihre vermeintlich letzte Chance im Abstiegskampf wahrzunehmen.  Kurz vor dem Spiel sagte allerdings Daniel Speidel krankheitsbedingt ab. Somit kam Kevin Kracht-Schmollack zum Einsatz. Ein langer und spannender TT-Nachmittag sollte folgen.

Die Gastgeber traten in Bestbesetzung an. Als Vorletzter der Tabelle wollten sie ihre Chance auf den Relegationsplatz wahren. Die TSVer mischten wieder einmal die Doppel durch, und so gab es zwei neue Doppelpaarungen. Nach kurzer Einspielphase begann dann der Kampf.
 
Jens Trompke und Michael Kühnast, hatten jahrelang nicht mehr miteinander gespielt, da ihre Spielsysteme nicht zueinander passten, mussten gegen das Spitzendoppel der Mahlower antreten und spielten gut mit, hatten aber im Rückblick in jedem Satz knapp das Nachsehen. Das lag zum Einen an der Spielstärke der Gegner, aber teilweise auch am Nichtnutzen der eigenen Chancen.
Im zweiten Doppel mussten sich Alexander Beau und Oliver Paul auch ihren Gegnern klar geschlagen geben.
Das dritte Doppel bildeten Robert Benedikt und Kevin Kracht-Schmollack. Dieses Spiel war ein einziges Auf und Ab, im Ersten Satz noch relativ dominant, wurden Kevin und Robert dann immer passiver und lagen auf einmal in Satzrückstand. Im vierten Durchgang kämpften und bissen sie sich fest und so kam es zum Entscheidungssatz, welcher aber wieder klar abgegeben wurde.
 
Somit ging es einmal mehr mit einem erheblichen Rückstand in die Einzelbegegnungen. Ein 0:3 nach den Doppeln aufzuholen schien fast unmöglich zu sein.
 
Oliver hatte dem Einser der Heimmannschaft nicht viel entgegen zu setzen und unterlag folgerichtig. Jens hingegen beherrschte bis auf den Beginn des Spiels seinen Gegner klar.  
Im mittleren PK musste Michael gegen die Nr. 3 spielen und gewann diese enge Partie, in der mehr Kampf als Glanz geboten wurde. Robert hatte gegen seinen jungen Kontrahenten wenig Chancen und am Ende stand eine klare Niederlage.  
Im unteren PK spielte zunächst Kevin. Er beherrschte seinen Gegenüber in den ersten beiden Sätzen, sodass man schon einen klaren Sieg vor Augen hatte. Im Folgenden hielt dann bei ihm der Schlendrian Einzug. Der Gegner wurde stärker und er zu passiv. Im Entscheidungssatz dann eine klare Führung des Mahlowers, die Kevin noch aufholte und in einen hauchdünnen Sieg verwandelten konnte. Das zweite Partie bestritt dann Alex, der sehr stark begann, aber nach dem ersten Satz völlig den Faden und auch das Spiel verlor.
 
Zwischenstand 3:6 aus TSV-Sicht

 
Die zweite Einzelrunde lieferte doch einige kleinere Überraschungen. Den Auftakt bildete der doch recht klare Sieg von Jens gegen den Spitzenspieler der Landesliga, was so nicht unbedingt erwartet wurde. Danach sofort die nächste Überraschung, die überaus deutliche Niederlage von Oliver. Er spielte viel zu passiv und man merkte ihm die fehlende Spielpraxis doch sehr an.
Im mittleren PK rang dann Robert in einer "engen Kiste" seinen Gegner nieder. Die nächste kleine Überraschung zeigte dann Micha, der seinen talentierten Gegner im Entscheidungssatz besiegte, das war so nicht ganz erwartet, aber mit gutem Angriffs- und Blockspiel dominierte er die letzten beiden Sätze. Hat er seine lange Verletzungspause nun gänzlich überstanden? Die nächsten Auftritte werden es zeigen. Jedoch zählte der gestrige Auftritt sicher zu einem seiner absolut besten!
Im unteren PK begann zunächst Alex, der absolut nicht zu seinem Spiel fand und klar unterlag. Den Abschluss bildete Kevin, der seinen Gegner im ersten Satz schon den Schneid abkaufte, ihn immer wieder mit sehenswerten Returns,Topspins und Blöcken entnervte.
 
Zwischenstand 7:8
 
Das Entscheidungsdoppel musste dann das Ende herbeiführen, widerum Alex und Olli mussten gegen das Spitzendoppel spielen und dominierten dieses zunächst nach Belieben, aber leider nur bis zum 10:7 des 2. Satzes. Ab diesem Zeitpunkt waren nur noch die Mahlower am Ball, sie drehten diesen Durchgang noch um und gewannen dann das Spiel.
 
Endstand war ein bitteres 7:9.

Mahlow: H. -Chr. Gericke 2 ; M. Richter 1,5 ; R. Knetsch 1,5 ; M. Fricke 2 ; St. Klein 1,5 ; T. Henschke 0,5

TSV: J. Trompke 2 ; O. Paul ; R. Benedikt 1 ; M. Kühnast 2 ; A. Beau ; K. Kracht-Schmollack (Ers. ) 2

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.