Nicht den Hauch einer Chance.

. hatten die TSV-Schützlinge am drittletzten Punktspieltag in heimischer Halle gegen die Sportsfreunde vom SV Motor Falkensee. Nach nicht einmal zwei Stunden Spielzeit war die Partie verloren. Es hieß letztlich 2:9 aus eigener Sicht.

Einmal mehr musste Oliver Paul ersetzt werden. Fred Moritz aus dem zweiten Team nahm seinen Posten ein.

Erfreulich im Gegensatz zur Vorwoche, dass immerhin eine Doppelpartie gewonnen werden konnte. Die absolut uneingespielte Paarung aus Alexander Beau und Fred konnte an Doppel drei punkten. Das Spitzendoppel des TSV, Daniel Speidel und Jens Trompke, unterlagen nach fünf Durchgängen doch etwas überraschend und auch absolut unnötig. Gegen das Spitzenduo der Gäste besaßen Robert Benedikt und Michael Kühnast wenig Möglichkeiten.

In der ersten Einzelrunde war es nur Michael vergönnt, den letzten weiteren TSV-Zähler beizusteuern. In den übrigen Vergleichen hatte lediglich Robert die Möglichkeit zu gewinnen, doch auch ihm blieb es nach fünf Sätzen nicht vergönnt, den Tisch als Sieger zu verlassen.

Nach den weiteren Niederlagen zu Beginn der zweiten Einzelrunde durch Jens und Daniel war die Partie doch sehr schnell zu Ende.

TSV: J. Trompke ; D. Speidel ; R. Benedikt ; M. Kühnast 1 ; A. Beau 0,5 ; F. Moritz (Ers. ) 0,5

Falkensee: M. Dick 2,5 ; S. Neubert 2,5 ; R. Wehland 0,5 ; M. Simon 1,5 ; Ph. Esslinger 1 ; M. Esslinger 1

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.