Viertelfinale erreicht

Niklas verlängert gleich zum 0:4, links Yannick, hinten Max

Niklas verlängert gleich zum 0:4, links Yannick, hinten Max

Im Pokalspiel beim Kreisklassenvertreter Brandenburger SRK wandelten unsere D-Junioren ihre spielerische Überlegenheit gleich in Tore um: strammer Schuss von der Strafraumgrenze und 0:1 für uns durch Axel Schulz – dann ein Pass von Jakob Schlunke in Höhe der Mittellinie auf den durchlaufenden Florian Leschbor und dieser schiebt überlegt ins lange Eck zum 0:2 ein –
Axel köpft zum 0:8 ein, links Til

Axel köpft zum 0:8 ein, links Til

ein Fernschuss von Jakob Schlunke und es steht 0:3. Den Fernschuss von Yannick Tessnow läßt der Torwart prallen, aber Max Blümel kann den Abpraller nicht nutzen zum Torerfolg. Beim nächsten Angriff spielt Jakob den Pass in den Lauf zu Daniel Micklisch – dessen strammer Flachschuss geht am langen Eck vorbei. Einen Freistoß von Hannes Stöckmann von der Mittellinie verlängert Niklas Knerr artistisch zum 0:4 ins Tor. Gleich nach Anpfiff der 2. Halbzeit schießt Yannick auf die lange Ecke des BSRK-Tores und keiner berührt mehr den Ball – 0:5. Jakob wird über Links durch Daniel angespielt, dann gleich Querpass zu Til Rudolph im Strafraum, mit der Spitze verlängert er den Ball zu Axel und dieser braucht nur noch einzuschieben – 0:6. Yannick und Florian spielen sich über Rechts schön durch, dann Flanke von Yannick auf Jakob und er schießt gleich direkt zum 0:7 ein. Eine Ecke von Niklas nimmt Jakob wieder direkt, aber diesmal klatscht der Ball an die Latte. Yannick wird über Rechts angespielt, Flanke auf Axel und dieser P1070289per Kopf ins Netz zum 0:8. Nach einem Laufduell und Körperkontakt entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß und BSRK verwandelt zum 1:8. Weiter Richtung Brandenburger Tor – Niklas spielt Max frei, dessen Schuss wird gehalten. Niklas spielt Axel vorm Strafraum an, kurzes Dribbling von Axel, dann gewonnener Pressschlag und im Stolpern noch den Torwart getunnelt zum 1:9. Die letzte Torchance hat Max nach Ecke von Jakob – der Kopfball geht knapp am Dreiangel vorbei. Somit warten im Viertelfinale schwere Aufgaben auf unsere Jungs. Unser Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – D. Micklisch, H. Stöckmann – T. Rudolph, Y. Tessnow (1), J. Schlunke (2), F. Leschbor (1) – A. Schulz (4) – (J. Laufs, N. Knerr (1), M. Blümel).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.