Punkt in Hohennauen

Nachdem man in den letzten beiden Spielzeiten in Hohennauen jeweils als Verlierer vom Platz ging, sprang beim heutigen 1:1 ein Punkt für den TSV heraus. Nach diversen Ausfällen (Krankheit, Sperre, Arbeit) konnte kurzfristig noch Felix Bothe nachgemeldet werden, so dass wenigstens ein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Mit zwei Abwehrspielern über außen und ohne gelernten Stürmer in der Startelf ist der Punkt in Hohennauen ein Erfolg. Beide Tore des Spiels fielen bereits in der 1. Halbzeit. Zu Beginn hatte Treuenbrietzen mehr Spielanteile, wenn man das bei dem extrem trockenen und holprigen Platz so nennen kann. Doch der Gastgeber wurde stärker und ging nach einem Konter über außen in Führung. Dabei sahen die TSV-Abwehr und auch unser junger Keeper nicht gut aus. Doch nur wenige Minuten später konnte man nach einem Angriff über links den Ausgleich erzielen. Der Ball kam nach Klärungsversuch der Gastgeber an der Strafraumkante zu Dennis Gärtner, der den Ball unhaltbar in den Winkel schoss. Das weitere Spiel war nicht wirklich schön, es war eher ein kampfbetontes Spiel. Auf beiden Seiten gab es noch mehrere Chancen jedoch nur jeweils eine hundertprozentige. Die Hohennauener Chance konnte Torwart Schröder im eins gegen eins vereiteln. Die Treuenbrietzener Chance vergab Martin Lüdicke nach guter Flanke von Hähndel und Ablage von Näthe. Der nachnominierte Bothe kam dann noch für den angeschlagenen Hähndel, aber am Ergebnis änderte sich nichts mehr.

TSV II mit: Marcus Schröder – Thomas Liepe, Sebastian Näthe, Kilian Hertel – Dennis Gärtner, Martin Lüdicke – Karsten Päpke, Christian Knappe, Tobias Liepe – Patrick Hähndel (Felix Bothe), Jan Henkel

Am nächsten Sonntag ist Tabellenführer Einheit Bamme im Treuenbrietzener Waldstadion zu Gast.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.