Leistungsgerechtes Unentschieden

Am dritten Spieltag empfing der TSV VII die neuformierte Mannschaft von Belzig VI. Aber auch bei den Gastgebern gab es eine Veränderung; Peter Knape ersetzte den verhinderten Gerhard Willinga.

Mit Andreas Trompke bezwang er zu Beginn das stärkere Gästedoppel mit 3:1. Astrid Trompke / Dagmar Schlenz gaben eine 10:8 – Führung im ersten Satz noch aus den Händen. Leider, denn die folgenden beiden Sätze bestritten sie erfolgreich. So ging es doch wieder in den Entscheidungssatz, allerdings zu Ungunsten unserer beiden Spielerinnen.

endlich kann auch Astrid über einen Sieg jubeln

endlich kann auch Astrid über einen Sieg jubeln

Die Punkteteilung zog sich dann auch über alle vier Einzelrunden hin. Andreas blieb ohne Niederlage, musste gegen eine stark spielende Anna Näther aber über eine quälende volle Distanz gehen. Peter gab im oberen Paarkreuz beide Punkte ab, konnte aber gegen die Nummern 3 und 4 jeweils 3:0 gewinnen. Für das schwer erkämpfte Unentschieden sorgten diesmal Astrid und Dagmar. Beide bezwangen den Belziger Nachwuchsspieler D. Freimuth jeweils im fünften Satz und konnten mit ihrer spielerischen Leistung an diesem Abend recht zufrieden sein.

TSV mit: Andreas Trompke (4,5), Peter Knape (2,5), Astrid Trompke (1), Dagmar Schlenz (1)

Belzig mit: A. Näther (3), K. Göricke (3), K. Sriram (2,5), D. Freimuth (0,5)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.