Pokalaus gegen Lok Brandenburg

Mit 0 : 3 unterlag der TSV heute nachmittag gegen Lok Brandenburg und scheidet somit aus dem Pokalwettbewerb aus.

Zur Halbzeit stand es noch 0:0, unter anderem weil Maas zweimal stark abwehren konnte und die Gäste Ihre zahlreichen Kopfballchancen nicht verwerten konnten. Auf TSV-Seite endete ein gefährlicher Konter mit einem Pfostenschuss von Ross. Ansonsten war Lok aber anzumerken, dass sie bereits mehr Spielpraxis hatten.  

Das 1:0 für Lok Anfang der zweiten Halbzeit fiel per Elfmeter. In der Folge probierte Treuenbrietzen, mehr das Spiel zu machen, scheiterte jedoch meist am letzten Pass. Und die TSV-Flanken konnte der Gäste-Keeper alle klären. Lok erzielte per Freistoß das 2:0 und kurz vor Schluss per Sonntagsschuss das 3:0. Treuenbrietzen hatte noch einen gefährlichen Abschluss durch Carl, doch der Torhüter konnte auch diesen Ball parieren. Es blieb beim 3:0 Endstand.

TSV mit: Maas – K. Päpke, Schwericke, Kalisch – Gärtner, P. Päpke – Müller (Carl), Hähndel (Schulze), Höhne, Vetter (J. Päpke) – Ross

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.