Remis gegen starke Gäste

Jens und Daniel unterlagen erstmalig diese Saison

Jens und Daniel unterlagen erstmalig diese Saison

Vergangenen Samstag ging es für die 1. Mannschaft nach über vier Wochen Punktspielpause endlich wieder weiter. Erwartet wurden die Gäste vom KSV Sperenberg 1990 II.

Das Hinspiel gewannen die Sabinchenstädter noch auswärts mit 10:6, stand am Ende des Rückspiels ein leistungsgerechtes 9:9-Unentschieden an der Ergebnistafel. Die Gäste traten wie die Sabinchenstädter selber, auf zwei Positionen verändert als zur Hinserie an. Daher wurde bereits im Vorfeld eine durchaus spannende und interessante Begegnung erwartet.

Daniel bot eine klasse Leistung!

Daniel bot eine klasse Leistung!

Aus den Doppelvergleichen ging man erstmalig diese Saison zweimal als Verlierer von den Tischen. Überraschend dabei, dass das Spitzen-Duo der 1. Landesklasse Süd in Person von Daniel Speidel / Jens Trompke ihre Partie nach fünf Sätzen abgaben. Sie bedeutete für beide die erste Saisonniederlage und diese sollte bis zum Spielende den Einheimischen erheblich "schmerzen". In der zweiten Begegnung hatten Alexander Beau und Andy Vetter beim überaus deutlichen 0:3 nicht den Hauch einer Chance.

Somit musste dieser Rückstand in den Einzeln korrigiert werden, was natürlich kein Selbstläufer werden sollte. In den ersten beiden Einzelrunden wurden die Punkte geteilt. Hervorzuheben dabei die starken drei Punkte von Daniel und Jens im oberen Paarkreuz. Alex schien in seiner Auftaktpartie bereits als sicherer Sieger, rechneten doch die wenigsten der Zuschauer damit, dass er seine Begegnung noch abgeben würde. Doch nach knappem Satzverlust im dritten Durchgang konnte sich sein Gegenüber nochmals ordentlich strecken und das Spiel nach weiteren zwei spannenden Sätzen mit 3:2 für sich entscheiden. Andy konnte in seinem zweiten Einzel gegen den selben Akteur einen sehr wichtigen Sieg einfahren, sodass es zur "Halbzeit" 4:6 aus TSV-Sicht stand.

In der dritten Einzelrunde waren es wieder Daniel und Jens die punkten konnten und das Match weiterhin offen gestalteten. Doch es mussten einmal drei Einzelerfolge in einer Runde her, um den Verlust beider Doppel zu egalisieren!

Alex´ Erfolg rettete das Remis

Alex´ Erfolg rettete das Remis

Jens verkürzte mit seinem vierten Sieg an diesem Tag auf 7-8, ehe parallel Andy seine dritte Niederlage einstecken musste. Das obere Paarkreuz der Gäste schien doch den Unterschied zu machen, haben beide Akteure doch schon etliche Partien in der höheren Landesliga und sogar Verbandsliga bestritten. Doch dies allem zum Trotz stemmten sich die Sabinchenstädter gegen die drohende Niederlage. Beim Stand von 7-9 war Alex gegen den verbandsligaerfahrenen Akteur äußerst gefordert. Beim Stand von 1:2 in Sätzen rechneten die wenigsten noch mit einem TSV-Erfolg. Er konnte zwar an diesem Samstag-Vormittag nicht sein allerbestes Tischtennis zelebrieren, doch mit sicherem Rückspiel brachte er seinen Gegenüber schier zur Verzweiflung. Folgerichtig konnte er mit passiverem Spiel und mehr Fehlern des Gegners die Partie doch noch zu seinen Gunsten drehen und auf 8-9 verkürzen! Daniel ließ abschließend seinem Kontrahenten keinerlei Chancen und sicherte mit einer vollkommen überzeugenden Leistung das 9-9-Unentschieden, womit die Gastgeber letztlich doch zufriedener waren, als die Gäste aus Sperenberg!

TSV: J. Trompke 4 ; D. Speidel 3 ; A. Beau 1 ; A. Vetter 1

Sperenberg: M. Müller 2,5 ; N. Hagen 2,5 ; M. Mählis 2,5 ; H. Hys 1,5

=> zum Spielformular <=

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.