Klarer Heimerfolg

Ramzi (6) schießt gleich zum 3:0 ein, vorn Jakob (7)

Ramzi (6) schießt gleich zum 3:0 ein, vorn Jakob (7)

Nach dem tollen Spiel am Freitag ging es sonntags gegen Empor Schenkenberg wieder um Meisterschaftspunkte. Zum Anfang hatte Ramzi El-Nasser zwei Kopfballchancen nach den Ecken von Jakob Schlunke, aber leider übers Tor. Die Gäste kommen erst gar nicht bis zu unserem Strafraum, da wir im Mittelfeld die Räume eng machen.
Axel (8) köpft zum 4:0 ein, v.li. Ramzi (6),  Hugo und Jerremy (3)

Axel (8) köpft zum 4:0 ein, v.li. Ramzi (6), Hugo und Jerremy (3)

Axel Schulz erkämpft sich den Ball, spielt in die Gasse zu Jakob, der übersprintet den Verteidiger und passt in den Rückraum, wo Ramzi steht und überlegt zum 1:0 einschießt. Dann die erste Chance der Gäste: Freistoß und Kevin Mauruschat im Tor muß sich ganz lang machen, um den Ball aus der langen Ecke zu holen – der Ball ist aber nicht im Toraus, der Schenkenberger reagiert am schnellsten und schießt aufs kurze Eck, doch Kevin ist wieder zur Stelle und wehrt den Ball ab. Die Ecke ist zwar gefährlich, aber wir können den Ball nach vorn bringen. Axel reagiert am schnellsten, sein Flachschuß geht aber daneben. Einen Einwurf von Lorenz Knorrek nimmt Jakob gut mit, spielt sich an der Grundlinie gegen zwei Gegner durch – kurzer Schwenk nach innen und der Ball zappelt zum 2:0 im Netz. Die nächsten Chancen hat Jakob, aber sein erster Schuss als Aufsetzer wird gehalten und der zweite geht knapp über die Latte. Kurz nach dem Seitenwechsel erläuft sich Ramzi einen Einwurf von Jakob und zieht über Links Richtung Gästetor – Schuss aus Nahdistanz auf die kurze Ecke und es steht 3:0. Die Gäste sind zwar vereinzelt in unserer Hälfte, aber Kevin mußte bisher kaum eingreifen. Unsere Abwehr mit Lorenz, Daniel Micklisch und Jerremy Laufs läßt nichts anbrennen. Einen Abstoß nimmt Axel sauber an, passt zum durchstartenden Jakob, aber sein Schlenzer geht übers Tor. Dann ein toller Pass von Daniel Micklisch auf den im Rücken der Abwehr stehenden Jakob, aber er kann den Ball nicht kontrollieren. P1080743Eine Ecke von Jakob nimmt Jerremy direkt, leider daneben. Aber dann klappt es wie besprochen: Ecke von Jakob, Axel läuft ein und köpft unhaltbar zum 4:0 ins Netz. Durch die folgenden Auswechslungen geben wir das Spiel aus der Hand und Schenkenberg übernimmt das Spiel: Konter über Links, der Stürmer ist frei vor Kevin, aber er kann den Schuss halten. Den nächsten Schuss kann Kevin zur Ecke fausten. Wir verlieren im Mittelfeld zu schnell die Bälle und die Gäste nutzen das: Gewühl vor unserem Strafraum – verdeckter Schuss, aber Kevin ist rechtzeitig unten und kann den Ball abwehren. Kurz vor Schluss sind die Gäste wieder gefährlich in unserem Strafraum, doch Kevin wehrt auch diesen Schuss auf die kurze Ecke ab. Aufgrund der ersten 45 Minuten war dieser Sieg verdient. Am Dienstag, 14. Mai 2013 geht es zum Nachholespiel nach Brück. Unser Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – L. Knorrek, D. Micklisch, J. Laufs – R. El-Nasser (2) – M. Menning, A. Schulz (1), J. Schlunke (1) – (N. Peisker, T. Krüger, H. Hirsch).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.