Ohne Punkte trotz Überlegenheit

Axel (li) zieht ab - der Schuss geht daneben, Mitte Ramzi, re. Max (14)

Axel (li) zieht ab – der Schuss geht daneben, Mitte Ramzi, re. Max (14)

Im 3. Spiel innerhalb von sechs Tagen fuhren wir am Dienstagabend nach Brück. Gab es im Heimspiel noch eine 1:5-Niederlage wollten wir es diesmal besser machen. Und wie: 24 Chancen, aber nur.   Aber der Reihe nach: zum Anfang gaben die Gastgeber den Ton an und Kevin Mauruschat im Tor hielt gleich dreimal den Ball und somit die Null. Wir wollten auf Konter spielen und es ergaben sich erste Möglichkeiten. Zweimal Ecke von Jakob Schlunke, leider ohne Erfolg. Dann erkämpft sich Ramzi El-Nasser den Ball, spielt zu Jakob und sein Schuss wird abgefälscht zur Ecke. Axel Schulz behauptet im Mittelfeld den Ball und spielt in die Gasse zu Max Menning – seinen Schuss hält der Torwart.
Jakob (li) schießt, der Torwart hält, Mitte Axel, re. Ramzi (8)

Jakob (li) schießt, der Torwart hält, Mitte Axel, re. Ramzi (8)

Beim nächsten Pass von Axel dribbelt Ramzi zu lange und die Chance ist vertan. Jetzt ist auch Brück vor unserem Tor, aber Kevin hält den Schuss ohne Mühe. Mit klugem Pass schickt Lorenz Knorrek wieder Ramzi über Links, aber sein Schuss geht nebens Tor. Wir lassen Brück nicht zur Entfaltung kommen. Daniel Micklisch klärt wieder mit Einsatz, der Ball kommt zu Jakob, Pass auf Axel – leider geht auch dieser Schuss knapp am langen Eck vorbei. Dann ist unsere Abwehr einmal zu offen, Kevin kommt einen Moment zu spät  und Brück nutzt durch den schnellen Stürmer die Konterchance zum 1:0. Wir machen weiter – Jakob quer zu Axel, der Torwart hält – Ramzi geht über Rechts an der Grundlinie durch, Pass auf Jakob – daneben. Ein indirekter Freistoß von Daniel geht ohne Berührung ins Tor – schade. In der nächsten Situation knallt Axel den Ball an die Latte. Kurz danach wieder Axel, wieder wird sein Schuss gehalten. Jakobs Schuss geht nebens Tor. Kurz vor der Halbzeit erkämpft sich Tim Krüger den Ball, aber sein Schuss geht daneben. Der Ausgleich war nur noch eine Frage der Zeit – Ecke von Jakob, Ramzis Kopfball geht daneben – Jakobs Schuss geht daneben – wieder Ecke und Ramzi köpft nebens Tor. Endlich ein Jubelschrei: Axel zieht ab, der Torwart muss prallen lassen und Jakob schiebt zum hochverdienten 1:1 ein. Axel setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch, seine Flanke kommt genau auf Jakobs Kopf – wieder daneben. Auch der nächste Schuss von Jakob geht nicht ins Netz. Abstoß von Kevin zu Axel, Pass zum durchlaufenden Jakob, aber frei vorm Tor geht auch dieser Schuss daneben. Axel und Jakob setzen dann Max Menning über Rechts ein, aber sein Schuss geht auch nebens Tor.
Jakobs Schuss hält gleich der Torwart

Jakobs Schuss hält gleich der Torwart

Brück kann sich ein bißchen von unserem Druck befreien, der Schuss geht daneben. Und wie ist es im Fußball: nach Einwurf von Brück kann der Stürmer nach innen flanken und der Brücker vollendet aus Nahdistanz zum 2:1. Unsere Kräfte lassen nach – Brück hat die nächste Konterchance, aber Ramzi kann noch mit letztem Einsatz klären. Nach einem Stellungsfehler in der Abwehr läuft der Stürmer allein auf Kevin zu und vollendet aus Nahdistanz zum 3:1. Wir lassen nicht locker – Pass von Daniel auf Jakob, sein Schuss wird vom Torwart an die Latte gelenkt und Maximilian Stenzel schießt gleich den Abpraller Richtung Torlinie – aber der Torwart kann halten. Die letzte Gelegenheit hat Brück, aber Kevin hält den Ball. Die Vielzahl der herausgespielten Torchancen zeigt, dass die Mannschaft in Tritt ist – nur haben diesmal die Gastgeber klug gekontert. Unser Aufgebot: K. Mauruschat (Tor) – J. Laufs, D. Micklisch, L. Knorrek – R. El-Nasser – M. Menning, A. Schulz, J. Schlunke (1) – (T. Krüger, N. Peisker, M. Stenzel).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.