Zum Abschluss ein Heimsieg

Versammlung beim Eckball: v.li. Tim, Jerremy, Jakob, Daniel, Torw.Tom, Jean Pascal, Lorenz

Versammlung beim Eckball: v.li. Tim, Jerremy, Jakob, Daniel, Torw.Tom, Jean Pascal, Lorenz

Zum letzten Spiel in der Kreisliga empfingen die D-Junioren den BSC Rathenow II. Wir übernahmen gleich das Zepter und Axel Schulz "schickte" gleich zwei Fernschüsse in Richtung Gasttor. Rathenow hatte im Anschluss seine erste Chance und Jerremy Laufs mußte mit letztem Einsatz auf der Linie nach einer Ecke klären.
Axel schießt gleich zum 3:0 ein, links Tim

Axel schießt gleich zum 3:0 ein, links Tim

Dann schoss Jean Pascal Reisner zweimal aufs Rathenower Tor, aber der großgewachsene Torwart hielt seinen Kasten sauber. Kapitän Daniel Micklisch erkämpft sich in der Abwehr nach einem Eckball den Ball, spielt mit Jakob Schlunke Doppelpass und setzt sich im Sprint über den linken Flügel durch – wartet bis Tim Krüger im Strafraum ist und dann kommt sein Querpass genau in den Lauf von Tim1:0. Kurz danach spielt Jean Pascal den Ball zu Jakob, der gleich direkt auf den rechten Flügel zu Tim – dieser geht in den Strafraum und flankt auf den durchstartenden Jakob – präziser Kopfball und es steht 2:0. Axel schickt wieder Tim auf Reisen, aber der Torwart kann den Ball halten. Auch Paul Fuhrmanns Schuss nach Pass von Axel geht nicht ins Tor. Rathenow nutzt unsere offensive Spielweise und kommt zweimal gefährlich vor unser Tor, aber Torwart Tom Martin hält glänzend. Axel ist der Dreh- und Angelpunkt und spielt jetzt Maximilian Stenzel vorm Tor frei, aber dessen Schuss hält der Torwart. Rathenow bleibt aus seiner Konterstellung gefährlich und unsere Abwehr mit Daniel, Jerremy und Lorenz Knorrek hat manchmal auch Glück, daß die Gäste das Tor nicht treffen. In der 2. Halbzeit starten wir super: Solo von Jakob über Links, Zuspiel zu Tim und der in die Mitte zu Axel – kurz und trocken saust der Ball ins Netz zum 3:0. P1090075Und Axel will noch mehr – nach Torwartabpraller kommt er nochmals an den Ball und trifft aus Nahdistanz nur die Latte. Nach Pass von Axel läuft Jakob durch und schiebt zum 4:0 ein. Ein zu kurzer Abstoß der Rathenower kommt zu Axel – flach schlägt sein Schuss zum 5:0 ein. Rathenow kämpft weiter um seinen Treffer und Tom lenkt den Freistoß über die Latte. Im Gegenzug wird Jakob im Strafraum gefoult und es gibt Neunmeter von Schiedsrichter Mathias Krone. Kapitän Daniel soll schießen. Er verzichtet zu Gunsten von Lorenz, aber seinen Strafstoß kann der Torwart halten. Kurz vor Spielschluss trifft Rathenow die Latte, Daniel kann noch beim ersten Nachschuss retten, doch dann treffen die Gäste zum 5:1. Unser Aufgebot: T. Martin (Tor) – J. Laufs, D. Micklisch, L. Knorrek – J. P. Reisner, A. Schulz (2), J. Schlunke (2) – T. Krüger – (M. Stenzel, P. Fuhrmann, H. Hirsch).

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.