Franceska, Chris und Kevin haben es geschafft!

Quali Verbandsrangliste Nachwuchs

Am vergangenen Wochenende stand für den Nachwuchs der letzte Wettkampf vor den Sommerferien an.

Kevin

Kevin

Gesucht wurden die Teilnehmer für die freien Plätze in der Verbandsrangliste. Die Anzahl war in den einzelnen Altersklassen unterschiedlich, abhängig wie viel Spielerinnen und Spieler bereits in der Verbandsrangliste geführt werden. Am Samstag gingen in Hohen Neuendorf  Franceska Felgentreu und Chris Müller bei den 13 / 14jährigen an die Tische und am Sonntag dann Kevin Pust – Schmidt bei den 11 / 12jährigen, sowie David Dietrich in der Jugend. Die Zwölferfelder wurden in zwei Gruppen geteilt wo im Spielsystem Jeder gegen Jeden gespielt wurde. Anschließend wurde dann noch einmal eine Gruppe mit den ersten drei Platzierten, bzw. mit den drei Letztplatzierten gebildet um eine korrekte Platzierung von 1 bis 12 zu ermitteln. Die Spiele der Gegner der Vorrunden Gruppe wurden mit übernommen, womit jeder noch 3 Spiele gegen die Spieler aus der anderen Gruppe zu bestreiten hatte.

Kevin startete mit einem klaren Sieg gut ins Turnier. Unterlag er noch im Halbfinale bei den letzten Landesmeisterschaften diesem Gegner, gelang es ihm diesmal mit einem gut platzierten Blockspiel und vielen eigenen offensiven Aktionen diesen mit 3:1 zu bezwingen. Mit Selbstvertrauen gelang in der folgenden Begegnung ein klarer 3:0 Erfolg. Im dritten Match gab es in einer z. T. sehr hochklassigen Partie leider eine 3:2 Niederlage. An dieser hatte er noch zu kauen was man in der folgenden Begegnung gegen einen unbequemen Noppenspieler deutlich sah, wo er prompt ebenfalls mit 2:3 das Spiel abgab. Nun wurde es noch einmal eng, den in der letzten Gruppenbegegnung musste ein Sieg her. Doch dort fand er wieder ins Match zurück und verließ mit einem 3:0 den Tisch. Mit 3:2 gewonnenen Spielen und einem Satzverhältnis von 13:9 wurde er Dritter der Gruppe und erkämpfte sich einen Platz in der oberen Gruppe. Dort unterlag er gleich dem späteren Sieger des Turniers mit 3:1, doch in den Beiden weiteren Begegnungen bestimmte er das Match und wurde am Ende mit 2 Erfolgen Turniervierter, womit er sich einen Platz bei der Verbandsrangliste erspielte und ebenfalls bereits sich die Teilnahme an der Landesmeisterschaft bei den B-Schülern sicherte.

Franceska

Franceska

Für David war die Aufgabe weit schwerer da das Teilnehmerfeld bei der Jugend schon sehr hochklassig besetzt war, die meisten bereits in Erwachsenenteams als Stammspieler mitwirken und nur vier Plätze zu vergeben waren. Doch auch er kam eigentlich sehr gut ins Turnier. Gleich im ersten Match traf er auf den Top – Favoriten des Turniers und auch späteren Sieger des Qualiturnieres. Doch unbekümmert legte er los, rief sein derzeitiges Leistungsvermögen optimal ab und unterlag am Ende nur denkbar knapp im fünften Satz mit 16:14. In den nächsten beiden Begegnungen konnte er sich dann aber durchsetzen, bevor es eine 3:1 Niederlage gab. Diese gab es gegen den Sieger der Bereichsrangliste West, dem er aber bei diesem Turnier die einzige Niederlage beibringen konnte. Im letzten Match gab es ein richtiges Endspiel. Der Gewinner würde in jedem Fall in der Oberen, neu zubildenden Gruppe eingeordnet. Zu Beginn des Matches sah es auch recht viel versprechend aus. Den ersten Satz gewann er Souverän, während im Zweiten von seinem Betreuer Andy Vetter zur richtigen zeit ein Time Out genommen wurde und auch dieser knapp mit 12:10 an David ging. Doch sein Gegner stellte sich immer besser auf Davids Angriffsschläge ein und es gelang ihm mit einem platzierten Block- und Abwehrspiel bei mehr eigenen offensiven Aktionen auszugleichen. Im Entscheidungssatz fehlte David in einigen Situationen die Präzision und so gab er das Match am Ende doch noch ab. Damit wurde er der unteren Gruppe zugeordnet. Dort setzte er sich aber souverän in allen drei Begegnungen durch, wurde am Ende des Turniers Siebenter, womit er sich zwar nicht für das Verbandsranglistenturnier qualifizieren konnte, sich aber mit dem erreichten Platz bereits seinen Startplatz für die Landesmeisterschaften gesichert hat.  

Chris

Chris

Am Samstag gingen mit Franceska und Chris ebenfalls zwei Starter vom TSV ins Rennen um die begehrten Plätze in der Verbandsrangliste. Bei beiden waren die Voraussetzungen jedoch unterschiedlich.
Während Franceska mit einem 2. Platz bei der Bereichsrangliste sich die Qualifikation schaffte, rutschte Chris gerade noch als 5. seiner Rangliste ins nächste Turnier.
Beide starteten gut ins Turnier. Chris siegte 3:1, Franceska besiegte die Siegerin der Bereichsrangliste diesmal klar mit 3:0.
Beide spielten am oberen Limit Ihres derzeitigen Leistungsvermögens und konnten sich mit guten Leistungen jeweils bei nur einer Niederlage den 2. Platz in Ihrer Gruppe sicher.

Franceska konnte auch in der Platzierungsrunde überzeugen und belegte am Ende einen tollen 4. Platz in der Endabrechnung.
Chris unterlag in seiner ersten Hauptrundenbegegnung, nachdem er beim Stand von 2:0 Sätzen 2 Matschbälle nicht nutzen konnte, doch noch mit 2:3.

Diese Niederlage zerrte ein wenig an seinem Selbstvertrauen und er musste sich auch in den beiden noch folgenden Spielen geschlagen geben.
Jedoch reichten die in der Vorrunde erspielten Punkte aus, um mit Platz 6 eine Punktlandung zu erreichen.

Genau dieser Platz berechtigt zur Teilnahme an der Verbandsrangliste.
Beide Starter sind damit natürlich auch automatisch schon für den Saisonhöhepunkt im Dezember, die Landeseinzelmeisterschaften, qualifiziert.

 [pdf]

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.