Erster Punkt in einem Heimspiel

Am 2. Spieltag der Rückrunde kam die Mannschaft von Stahl Brandenburg ins Waldstadion. Aus dem Hinspiel hatten die TSV-Spielerinnen reichlich Respekt gegenüber den Gegnerinnen, wurden sie im September in Brandenburg doch völlig überrannt. Dass es diesmal nicht dazu kam war einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung zu verdanken.

Die TSV-Frauen waren das gesamte Spiel auf Augenhöhe mit den Brandenburgerinnen. Nur ein Patzer von Franzi ermöglichte die schnelle Führung der Gegnerinnen, den unsere Torfrau aber mit vielen guten Paraden und der Hilfe ihrer Mitspielerinnen wieder wettmachte. Es war Elisa die sich mit einem schnellen Alleingang gegen die Stahl-Abwehr durchsetzte und den Ausgleich erzielte. Bis zur Halbzeit gab es auf beiden Seiten mehrere Torchancen, diese wurden allerdings immer wieder von den Torfrauen oder den Abwehrspielerinnen vereitelt.

In Hälfte zwei gab Brandenburg anfänglich noch einmal Gas, und erzielte nach 5 Minuten bereits das 2:1. Danach spielten sie noch offensiver und stürmten auf die Treuenbrietzener Seite, kamen aber nicht mehr oft zum Torschuss. Für die Gastgeberinnen lief es hingegen spielerisch besser, leider fehlte auch Ihnen beim Torabschluss etwas das Glück. Aber die Spielerinnen gaben nicht auf und so wurde die gute Leistung mit einem weiteren Tor durch Elisa in der 56. Minute belohnt. In den letzten 10 Minuten fand das Spiel hauptsächlich auf der Brandenburger Spielfeldhälfte statt und die Gäste hatten Mühe das Unentschieden zu verteidigen. Leider konnten die TSV-Frauen keinen Siegtreffer mehr im gegnerischen Tor unterbringen und so trennte man sich 2:2.  

Es spielten: Franzi (Tor), Sissy, Angela, Katrin P. , Nici, Elisa, Jenny, Angy, Luisa, Charly, Sarah, Steffi

bild1

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.