TSV Stahnsdorf dominiert die Kreismeisterschaften Potsdam Mittelmark

Jan Brandt an der Platte

Jan Brandt an der Platte

Am vergangenen Wochenende wurden in Treuenbrietzen die Kreismeistertitel im Nachwuchs ausgespielt.

Am Samstag waren fast 90 Kinder am Start. Das ist eine erfreuliche Entwicklung, waren  in den vergangenen Jahren die Teilnehmerzahlen doch eher rückläufig. Besonders die Nachwuchshochburgen Stahnsdorf, Michendorf und Treuenbrietzen waren mit zahlreichen Vertretern vor Ort und stellten die Hälfte der Teilnehmer. Stahnsdorf und Treuenbrietzen bestimmten das Niveau dieser Veranstaltung. In zahlreichen Finalspielen stand man sich in direkten Duellen gegenüber.
In allen Einzelfinals hatten die Stahnsdorfer jedoch das besser Ende für sich und konnten mit Ausnahme der C-Schüler in allen Altersklassen die Kreismeistertitel gewinnen.
Jan Brandt und Jakob Braune vom TSV erreichten jeweils das Finale und belegten bei den B- und A-Schülern den zweiten Platz.
 

Jan links belegte den 2. Platz im Einzel B Schüler

Jan links belegte den 2. Platz im Einzel B Schüler

Franceska Felgentreu und Chris Müller unterlagen zwar in Ihren Finalspielen, waren aber jeweils in der höheren Altersklasse angetreten. Da beide schon Bei den A-Schülern für die Landesmeisterschaften qualifiziert sind, versuchten sie sich auf diesem Wege mit den älteren Jahrgängen der Jugend zu messen. Franceska unterlag 0:3 gegen die Stahnsdorferin Sabrina Ahrens. Am dichtesten vor einem Finalsieg stand Chris. Er war ohne Satzverlust bis ins Finale vorgedrungen und lag dort schon mit 2:1 Sätzen in Front. Leider verlor er dann den Spielfaden und unterlag äußerst knapp mit 9:11 in Entscheidungssatz.
Auch die Brüder Kevin und Florian Pust-Schmidt spielten jeweils eine Altersklasse höher. Für beide war nach der erfolgreichen Gruppenphase im Halbfinale Schluss. Somit belegten sie in der Endabrechnung  jeweils den 3. Platz

Zumindest im Doppelwettbewerb konnte sich Chris mit seinem Doppelpartner Florian Pust-Schmidt für die Finalniederlage revanchieren. Im Doppel der Jugend konnten sie einen von zwei Titeln für den TSV Treuenbrietzen gewinnen. Jan Brandt holte an der Seite von Toni Scholz aus Stahnsdorf ebenfalls den Titel im Doppel bei den B-Schülern.

Mit einem ersten und einem zweiten Platz war Jan neben Chris der erfolgreichste Teilnehmer des TSV.

Mit ihren zahlreichen weiteren Medaillenrängen konnten die Teilnehmer des TSV Treuenbrietzen mit ihrem Abschneiden recht zufrieden sein.

Die Dominanz der Stahnsdorfer mit 10 Titeln mussten aber alle anerkennen.

In 14 Tagen bei den Bereichsmeisterschaften besteht jedoch die Möglichkeit zu einer schnellen Revanche.

[pdf]

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.