Jede Serie reißt einmal

Jakob (16) zieht ab, vorn Tino (2)

Jakob (16) zieht ab, vorn Tino (2)

Im letzten Punktspiel der KREISLIGA traten unsere C-Junioren bei Eintracht Teltow II auf Kunstrasen an. Das Spielgeschehen spielte sich zwischen den Strafräumen ab, Pässe in die Spitze wurden "vom Winde verweht". Ohne jegliche Torchance vorher erzielte Teltow in der 10. Minute nach einem Querschläger in unserer Abwehr das 1:0. Wir versuchten weiterhin nach vorn zu spielen, aber bis auf einen Freistoß von Axel Schulz hatten wir keine torgefährliche Aktion.
Rechts Ramzi (3), Yannick im Kopfballduell, links Jerremy

Rechts Ramzi (3), Yannick im Kopfballduell, links Jerremy

Unser Torwart Willy Schulz reagierte zweimal großartig und verhinderte einen größeren Rückstand. Teltow hatte das Spiel auf dem harten "Kunstrasen" im Griff. In der Halbzeitpause änderten wir die Taktik, um vor das Teltower Tor zu kommen. Durch das Kurzpassspiel rückte Teltow immer weit auf – mit langen Bällen gelang es, torgefährlich zu werden, aber Daniel Micklisch und Max Blümel hatten es schwer, sich durchzusetzen. Unsere Abwehr stand unter Dauerdruck, aber Axel machte seine Sache in der Abwehr mit gutem Stellungsspiel ausgezeichnet. Til Schäl rettet auf der Linie für unseren geschlagenen Torwart, Tino Muschert blockt den einschussbereiten Teltower Stürmer ab. Zweimal spielten sich die Teltower gut durch, aber sie ließen die Torchancen ungenutzt. Dann eine entscheidende Szene: Jannes Wernicke gewinnt das Kopfballduell, spielt zu Yannick Tessnow und dieser gleich zu Jakob Schlunke – Pass auf den durchstartenden Daniel, der umkurvt den herauskommenden Torwart und hat nur noch das leere Tor vor sich – aus halblinker Position geht der Ball leider daneben. P1090948Teltow hat die nächsten zwei Großchancen, aber es bleibt beim knappen Rückstand. Jakob wird von Max freistehend angespielt, seinen Schuss kann der Torwart noch aus der langen Ecke holen. Dann geht Axel kurz vor Schluss mit nach vorn, seinen tollen Schuß kann der Torwart noch gegen die Latte lenken. Die nachfolgende Ecke kann Teltow abwehren, die anschließende Ecke landet im Strafraum vor Axel, aber aus dem Stand ist sein Schuss nicht genau genug und der Torwart kann halten. Auch die letzte Ecke wird von Jakob gefährlich in den Strafraum gebracht (bei diesem Wind schon ein Erfolg), aber Ramzi und Axel kommen nicht zum Zug. So kam unser Aufbäumen zu spät. UNSER Aufgebot: W. Schulz (Tor) – T. Muschert, A. Schulz, T. Schäl – J. Wernicke – J. Niebuhr (36´ R. El-Nasser), Y. Tessnow, J. Schlunke, W. Heß (55´ J. Laufs) – D. Micklisch, M. Blümel (59´ T. Rudolph). Nach der Hinrunde belegen unsere Jungs einen starken 6. Platz (3 Siege, 2 Remis, 3 Niederlagen) punktgleich mit dem Fünften und haben als einzige Mannschaft dem Spitzenreiter einen Punkt "gestattet" nach einem aufregenden Spiel.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.