Schlalach auswärts zur Zeit unbesiegbar für TSV 3

Am Freitag, 21. 03. 2014, reiste die 3. TT-Vertretung nach Schlalach. Nachdem man im Hinspiel mit 10:5 gewinnen konnte, musste doch auch mal ein Sieg möglich sein.

Voller Energie und hohen Erwartungen ging es zum Lokalrivalen. Leider konnte an die Leistung in der Hinrunde nicht angeknüpft werden.

Nach den Doppelergebnissen stand es 1:1. Im Spitzendoppel Andre Quappe/ Erik Näthe gegen Fred Moritz/ Kevin Kracht-Schmollack, gingen die Sabinchenstädter erst im 5 Satz als Sieger von der Platte. Am Nachbartisch ging der Punkt an den Gastgeber.

Im Einzel hat Fred sein Spitzenspiel gegen Näthe knapp im 5. Satz gewonnen. Zum Ende konnte er durch seine aggresssiven Schupfbälle den Tisch als Sieger verlassen. Zwischendurch glänzte er durch schöne Vorhandschläge. David Dietrich verlor gegen Argow, der mit sicheren Rückhandschlägen punktete.

Unser Rookie Chris Müller hatte gegen seinen erfahrenen Gegner Quappe wenig entgegenzusetzen. An der anderen Platte standen sich Just und Kracht-Schmollack gegenüber. Mit sehr viel Glück (Netz und Kante) konnte der Treuenbrietzener das Spiel nach Hause bringen.

Zwischenstand 3:3

David gewann gegen Näthe mit 3:0 und Moritz verlor gegen Argow knapp mit 3:1.

Im nächsten Spiel von Chris gegen Just sah es schon besser aus. Weiche effektvolle Angriffsbälle konnte der Schlalacher zu beginn nicht so recht parieren. Jedoch steigerte er sich immer besser in die Partie und ging mit einem Sieg (3:0) vom Tisch.

Am Nebentisch spielte Quappe gegen Kracht-Schmollack. Nach dem 1:1 nach Sätzen, ging der 3 Durchgang denkbar knapp nach Schlalach 12:10 und der darauffolgende Satz konnte wiederum mit 11:13 ausgeglichen werden. Im Entscheidungssatz konnte sich der Sabinchenstädter schneller absetzen und gewann mit 11:5.

Zwischenstand: 5:5

Nach diesem Stand konnte kein einziges TSV-Einzel mehr gewonnen werden.

Nennenswert ist die Partie von Quappe gegen David, welcher im 5 Satz mit 11:9 gewann. Fred verlor knapp in 4. Sätzen gegen Just.

Sein bestes Spiel des Abends machte Chris gegen Näthe. Die Zuschauen konnten schöne Ballwechsel verfolgen. Mit dem Schlusspunkt zum 10:5 trennten sich die Sportfreunde.

Rückblickend war es erneut eine angenehme und freundschaftliche Atmosphäre in Schlalach. Leider ist im Moment kein Punkt in Schlalach zu holen. Die Sabinchenstädter freuen sich aber schon jetzt auf die Revanche in der kommenden Saison.

Trotz der Niederlage behält die dritte Mannschaft ihren Tabellenplatz 2. Dicht gefolgt von der zweiten TSV Mannschaft.

Punkte TSV: David 1 / Fred 1,5 / Kevin 2,5 / Chris 0
Punkte Schlalach: Erik Näthe 2 / Christoph Argow 3,5 / Andre Quappe 2 / Marcel Just 2,5

Am Samstag, 29. März ab 15 Uhr geht es dann zum TSV Stahnsdorf 3, wo es um das Spitzenspiel der Rückrunde geht. Tabellenplatz 1 gegen 2.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.