TSV weiter auf Kurs

Am Sonntag war der FSV Brück zu Gast im Waldstadion. Aufgrund von Verletzungen reisten die Gäste mit nur 11 Mann an. Der TSV begann gut und spielte sich gute Chancen heraus. Die Abwehr um Carl stand sehr sicher und ließ kaum Chancen zu und in der Offensive rollte Angriff um Angriff. Die erste Chance hatte Päpke, der den Ball per Kopf verfehlte. Nach einer Ecke sprang der Ball einem Brücker an die Hand und der Schiri gab Elfmeter, den T. Knappe zum 1:0 versenkte. Der TSV spielte weiter nach vorne, doch man verpasste des öfteren das 2:0. Erst als Schulze im Strafraum an den Ball kam, erzielte er das 2:0 für seine Mannschaft. Brück wurde nun bei Regen etwas stärker, konnte jedoch keine Torgefahr ausstrahlen. Der TSV hatte nun auch kaum noch Chancen und ging mit der Führung im Rücken in die 2. Hälfte. Nach der Halbzeit war Brück nur noch zu zehnt, da ein Spieler verletzt draußen blieb. In Unterzahl versuchten sie nur das Ergebnis zu verwalten. Das gelang den Brückern gut und so musste nach etlichen Chancen des TSV ein Brücker per Eigentor die Führung ausbauen. Der TSV lief weiter an und spielte sich Chance um Chance heraus, doch es blieb beim 3:0, bis ein Brücker Spieler einen Schuss mit der Hand abblockte. Müller verwandelte zum 4:0. Und weiter gings nur in eine Richtung, Brück konnte für keine Entlastung sorgen und so bereitete T. Knappe 2 mal per Kopf den 6:0 Endstand.

Im Ergebnis ein hoher Sieg, aufgrund der Chancenverwertung aber viel zu niedrig. Glück für den TSV, dass sowohl Klein Kreutz (2:2 gegen Großwudicke) als auch Borussia Brandenburg (1:2 gegen Ziesar) keinen Sieg einfahren konnten. Damit bleibt für den TSV weiterhin die Chance auf den Kreismeistertitel.

Der TSV mit: Maas, Carl, J. Päpke (Vetter), Senft, P. Päpke, Müler, Rhaue, Ross, T. Knappe, Höhne, Schulze (C. Knappe)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.