Heimniederlage gegen Wittstock

Am Samstag verlor der TSV leider mit 0:3 das Heimspiel gegen Hansa Wittstock. Der TSV hatte mehrere Chancen zur Führung, doch in einer relativ ausgeglichenen ersten Hälfte waren es die Wittstocker, die mit einer 0:1  Pausenführung den Platz verließen. Nach einer schnellen Ecke nutzte man die Unkonzentriertheit der TSV-Hintermannschaft zur Führung. In Hälfte zwei gab’s nun kaum noch Entlastung für den TSV. Die fehlenden Leute Näthe, Ross, Müller und Höhne konnten nicht kompensiert werden und so nutzten die Wittstocker zwei ihrer Chancen zum 0:3 Endstand. Ein Ehrentreffer des TSV wäre verdient gewesen, doch stattdessen zog es der Schiedsrichter vor noch 2 Akteure vom TSV herunter zu stellen. Erst foulte Rhaue ungestüm und dann flog auch noch T. Knappe runter.

Leider war in dieser fairen Partie der mit Abstand schlechteste Mann auf dem Platz der in Schwarz. Ein guter Schiri verteilt in diesem Spiel vielleicht eine gelbe Karte, doch schmiss mit den gelben Karten um sich wie der Weihnachtsmann mit Süßigkeiten. Ändern können wir daran leider nichts, wir können nur wieder aufstehen, ne Woche verschnaufen und in 1,5 Wochen am Samstag wieder ranklotzen.

Unsere Zweite gewann im Derby durch 2 Tore des am Samstag verhinderten Höhne mit 2:0.

Der TSV mit: Maas, Vetter, K. Päpke, J. Päpke, P. Päpke, C. Knappe, Rhaue, Senft, T. Knappe, Schulze, Dörrwandt(Agaba)

Hier noch der Zeitungsbericht:

http://brandenburg. sportbuzzer. de/magazin/kopflos-gegen-zu-starke-gaeste/14208

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.