Derby in Brück gewonnen!

Am Freitag kam es im letzten Spiel der Hinrunde, zum Derby gegen die Sportsfreunde aus Brück.

Die Voraussetzungen nicht schlechter sein können. Verletzungsbedingten fehlten neben Marvin Moritz, auch noch beruflichsbedingte Kevin Kracht-Schmollack. Hierfür sprangen glücklicher Weise Robert Busse und Thomas Speidel ein. Beide spielen sonst, eine bzw. drei Klassen tiefer. Brück spielte wie erwartet in voller Besetzung.

 
Die Doppel wurden geteilt. Das Vater-Sohn-Doppel Schwede/ Schwede gewann gegen Speidel/ Müller. Am Nachbartisch ging es hingegen viel spannender zur Sache. Hierbei standen sich Briel/ Weber und Moritz/ Busse gegenüber. Nach einem Rückstand von 1:2 in Sätzen konnten die TSV´ler ausgleichen und im Entscheidungssatz denkbar knapp mit 13:11 gewinnen.
 

Die erste Runde lief leider wie erwarte, nur Robert gelang es einen Sieg zu erringen. Was sich in der nächsten Runge komplett drehte. Hier war es nur Chris nicht vergönnt zu gewinnen. Stand: 5:5   
 
Somit keimte spontan ein wenig Hoffung für ein Unentschieden auf, wenn alles weiter planmäßig Laufen würde. Es kam aber ganz anders, in der dritten Runde!
Erwartungsgemäß siegten Chris und Fred. Danach gab es das Match zwischen den beiden „Oldies“ Joachim Schwede und Thomas Speidel. Thomas lag bereits 0:2 zurück und zeigt jetzt, warum man den „alten Haudegen“ nie unterschätzen sollte. Die nächsten beiden Sätze gewann er relativ sicher. Im entscheidenden 5. Satz blieb es bis zum 10:10 alles offen, dann war Thomas der aktivere und riskierte anzugreifen, dies wurde auch belohnt. Somit führte der TSV mit 8:6.
 
Danach musste Thomas zwar noch eine Niederlage gegen Matthias Schwede hinnehmen, aber er hatte die Grundlagen zum Sie bereits gelegt. Chris und Fred nutzten ihre Chancen und machten den Sack zum 10:7 Sieg zu.
Nicht unerwähnt sollten bleiben, dass uns das Glück an diesem Abend treu war. Es konnten 6 der Ingesamt 7 Fünfsatze Spiele gewonnen werden.
 

Nochmals ein besonderes Dankeschön an unsere beiden Ersatzkräfte Robert Busse und Thomas Speidel! Ihr habt beide Großartig gespielt, Danke.
 
Fred Moritz 3,5 / Robert Busse 2,5 / Chris Müller 2 / Thomas Speidel 2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.