Erste Halbserie erfolgreich beendet

Die B-Junioren unserer Spielgemeinschaft hatten von Anfang an einen schweren Stand in der Kreisliga. Als Neuner-Mannschaft gemeldet, spielten die älteren B-Spieler vorwiegend in der A-Juniorenmannschaft. Und die älteren A-Junioren mußten in der Niemegker Männermannschaft jedes Wochenende aushelfen. Mit 4 Niederlagen und nur einem Remis war die Chancengleichheit natürlich nicht gegeben. Der negative Trend setzte sich fort, als der B-Trainer kurzfristig aufhörte. Die Jungs standen ohne Zukunft da. Der in den letzten Jahren mühsam gegangene Weg der Spielgemeinschaft, in allen Nachwuchsklassen eine Mannschaft zu stellen (vorallem auch in Zukunft), hatte plötzlich kaum reelle Chancen. Aber die Mühen von Fernando Weigmann und Eick Schumann, die neben den A-Junioren erst einmal auch die B-Junioren trainierten, lohnten sich. Mit Lukas Hainke (trotz Schichtdienst) fand sich ein neuer Trainer nach vierwöchiger Suche. Natürlich haben auch die Fußballverantwortlichen von beiden Vereinen vollsten Einsatz zur Konfliktlösung gezeigt. Mit der jetzt besseren Kommunikation zwischen den A- und B-Trainern stand wieder eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz. Und wie –TNB – Rehbrücke/Saarmund 4:0 (Tore: J. Weigmann, L. Boldt, L. Schumann, J. Niebuhr). TNB – Beelitz/Seddin 4:1 (L. Schumann (3), L. Boldt). Fortuna Babelsberg – TNB 3:3 (O. Burau, M. Hoffmann, L. Boldt). Ruhlsdorf 1893 – TNB 1:5 (L. Schumann (3), M. Hoffmann, L. Boldt). Rehbrücke/Saarmund – TNB 0:4 (M. Hoffmann, J. Weigmann (2), J. Wernicke). TNB – Ruhlsdorf 1893 5:1 (L. Schumann (2), D. Micklisch, J. Niebuhr, M. Blümel). TNB – Bornim 3:2 (L. Schumann, M. Hoffmann, J. Weigmann). Mit 6 Siegen und einem Remis in Folge rückten die Jungs vom 11. Tabellenplatz auf den 6. Platz. Gut gemacht Jungs. Bleibt weiterhin am Ball, dann gehts auch mit der Zukunft der Spielgemeinschaft weiter.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.