Ungefährdeter Sieg

Am vergangenen Freitag reiste die 2. Mannschaft zu den Waldstädter Teufeln nach Potsdam.  Nach dem Debakel im ersten Rückenrundenspiel gegen unsere Jungs aus der dritten Mannschaft, musste nun ein Sieg her. Um alle Aufstiegschancen zu bewahren waren wir natütlich gefordert, denn es war nicht von Anfang an klar, dass sich das Spielergebnis so deutlich abzeichnen sollte. Zu unseren Gunsten aber, fehlte der Topspieler der Hausherren.

Zum Spiel:

In den Doppeln mussten sich Micha & Benjamin gegen das Einser Doppel 3:1 geschlagen geben. Andy & Alex hatten es in ihrer Begegnung mit 2 Materialspielern zu tun. Sie konnten ihr Spiel irgendwie 3:2 für sich entscheiden und den Ausgleich schaffen.  Danach ging es in die Einzel. Andy musste im Spiel gegen die Nummer 1 der Gastgeber leider eine 2:3 Niederlage einstecken. Wie gewohnt zeigte er eine Starke Leistung und biss sich richtig ins Match. Im vierten Satz hatte er alles in der Hand, konnte aber die Matchbälle nicht zu machen.  Anders konnte seine Kollegen das erste Einzel gestalten. Nach Genesung von Alex, der noch im Vereinsinternen Duell seine Jungs durch eine dumme Aktion hängen lies, zeigte er eine passable Leistung und bezwang seinen Gegner 3:1. Gegen die Noppenspieler im unteren Paarkreuz liessen Benjamin und Micha nichts anbrennen. Ersterer besiegte seinen Gegner mit überlegtem Spiel ( weichen Topspins und guten Aufschlägen) 3:0. Micha hatte lediglich im ersten Satz Startschwierigkeiten und lag bereits hoch zurück. Aber sein Händchen und überlegendes Topspinspiel bescherten ihm die 1:0 Satzführung. Er spielte in den folgenden zwei Sätzen seinen Stiefel souverän runter und gewann 3:0.

Zwischenstand 4:2!

In der zweiten Einzelrunde musste Alex zuerst ran. Ähnlich wie im ersten Spiel konnte er durch Aufschläge gut ins Spiel kommen, aber durch die vielen ungewohnten Fehler bei „leichten“ Bällen zog sich das Match bis in den fünften Satz. Hier konnte er sich dann schnell absetzen und gewann.  Dann lag es an Andy der abermals in den Entscheidungssatz musste. Er führte auch in diesem Spiel mit 2:1 in Sätzen, musste sich aber im vierten mit 3:11 geschlagen geben. Andy fasste sich ein Herz und zeigte all sein Ehrgeiz, mit welchem er seinen Gegner niederstreckte. STARK!  Micha´s zweiter Einsatz sollte eigentlich eine klare Angelegenheit werden, aber nach einer 8:2 Führung im ersten Satz, musste er diesen, auch welchen Gründen auch immer, abgeben. Sein gegenüber traf mit seinen Schüssen so ziemlich jeden Ball und drängte unsern „Oldie“ in den Fünfen. Die Trefferquote lies nun nach, was aber auch daran lag das Micha sein Spiel endlich wieder auspacken konnte. Am Ende hatte er die Nase vorn und gewann 3:2. Dann war unserer Haudegen Benjamin an der Reihe. Mit einer souveränen Vorstellung konnte er den ersten Satz deutlich mit 11:5 gewinnen. Im zweiten jedoch lies er seinen Gegenüber zuviele Chancen und verlor. Nach Tipps die er klasse umsetzte, konnte er die folgenden Sätze gewinnen und brachte uns die 8:2 Führung. Die letzten Matches am Abend spielten Alex, Micha und Benjamin. Alex gewann sicher 3:1. Micha musste gegen den Einser eine 0:3 Niederlage kassieren. Zu diesem Zeitpunkt stand es aber 9:3 für den TSV. Benjamin hatte also alles in der Hand. An diesem Abend sollte er im Einzel ungeschlagen bleiben und brachte seinen Jungs den 10:3 Sieg.

Eine geile Leistung, auf die wir auf jeden Fall aufbauen können! Zur Belohnung gab es um 23 Uhr einen Döner. oder auch zwei.

TSV II: Alex 3. 5 , Andy 1. 5 , Micha 2 , Benjamin 3

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.