Starke Leistung nicht belohnt

Am Samstag war Fortuna Babelsberg zu Gast im Waldstadion. Der TSV hatte nach 4 Niederlagen in Folge sich vorgenommen möglichst einen Punkt gegen den starken Gegner aus der Landeshauptstadt zu Hause zu behalten.

Wie anzunehmen begannen die Gäste stark und suchten immer direkt den Weg in die Spitze. Doch die TSV Kicker nahmen sich viel vor und verteidigten kämpferisch und leidenschaftlich und ließen nur wenig zu. Nach vorne ging für den TSV nur wenig, doch trotzdem hatte man die erste gute Chance, doch C. Knappe bekam nach einer Ecke nicht genug Druck hinter den Ball. Es war ein Spiel mit wenigen Chancen, da beide Abwehrreihen sicher standen und wenig zuließen. Vor der Pause hätte Babelsberg jedoch das 0:1 erzielen müssen, doch Maas hielt bärenstark und so ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der 2. Hälfte das gleiche Bild, beide Mannschaften egalisierten sich und ließen nichts zu. Mitte der 2. Hälfte stellten die Potsdamer dann um und wurden sogleich auch gefährlicher. Plötzlich hatte der TSV nach einem wunderbaren Spielzug die Chance, doch Ross traf nur das Außennetz. Die Gäste drangen nun auf die Führung doch auch beste Chancen wurden kläglich vergeben und stark von Maas vereitelt. Nach einem langen Ball von Schulz kam Päpke im Strafraum zum Schuss, doch dieser wurde abgeblockt. Im Gegenzug erzielten die Gäste dann doch die Führung. Eine Flanke wurde unberechenbar für Torwart und Abwehr abgefälscht und der Stürmer stand goldrichtig und markierte in der 84. Minute das 0:1. Der TSV warf nochmal alles nach vorne, doch mit einer Glanzparade gegen Müller hielt der Babelsberger Schlussmann den Ball sowie die 3 Punkte fest.

Fazit: Ein Spiel auf taktisch sehr gutem Niveau mit dem glücklicheren und am Ende verdienten drei Punkte für die Gäste, die weiterhin um den Aufstieg mitspielen. Für den TSV war es eine sichtbare Leistungssteigerung, die leider nicht belohnt wurde. Nun muss man nächste Woche zum nächsten BSC-Bezwinger nach Wittstock, wo man hoffentlich eine schlagfertige Truppe auflaufen lassen kann.

Ein großes Danke an unsere Fans, die auch in dieser schwierigen Phase hinter uns stehen und auch an Arne, der mit neuen Netzen neuen Schwung ins Waldstadion brachte. Im nächsten Heimspiel werden auch wir das Netz mal zappeln lassen. Glückwunsch an unsere 2. Mannschaft die ihren Aufwärtstrend bestätigt und den Tabellenführer mit 1:0 nach Hause schickte.

Der TSV mit: Maas, K. Päpke(ab 73. Dörrwandt), Schulze, Senft, P. Päpke, C. Knappe, Ross, Schulze, Höhne, T. Knappe, Müller

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.