TSV AH zu Gast in Fieberbrunn (Österreich)

Das Team der AH vom TSV

Das Team der AH vom TSV

Im letzten Jahr zur 100 Jahr Feier des TSV erhielten die Oldies des TSV von ihren Gästen aus Fieberbrunn eine Einladung zum traditionellen Pfingstturnier nach Österreich.

Gemeinsam mit den Spielerfrauen ging es nun am letzten Wochenende auf die ca. 600 km lange Reise in die Nähe von Kitzbühel. In Fieberbrunn wurden wir am Freitag Nachmittag von unseren Gastgebern herzlich empfangen. Nur das Wetter zeigte sich nicht von der besten Seite, denn es regnete fast durchweg.

Am Abend gab es die feierliche Eröffnung mit allen 14 Mannschaften aus 7 Nationen und die Bekanntgabe des Turniermodus, der auf Grund des schlechten Wetters geändert werden musste.

So ergab die Auslosung, dass die TSV Oldies am nächsten Tag nur 1 Spiel gegen ein ungarisches Team bestreiten musste. Der Abend klang gemütlich aus und es gab die ersten Kontakte mit den anderen Teams.

Am Samstag begann dann das Turnier pünktlich und im K.O. Modus wurden die Viertelfinalisten ermittelt. Über 12 Minuten auf einem schwer zu bespielenden Platz hatten alle Mannschaften nicht wirklich gute Bedingungen. Im Spiel gegen die Ungarn von BUDAKESZI BARACKOS gab es nur wenige Torszenen und so blieb es beim 0:0. Im anschließenden 11m Schießen konnte Mike Knorrek die ersten beiden Elfmeter halten und schuf so die Voraussetzungen für den Sieg, denn die ersten 4 Schützen des TSV (Carsten, Ulf, Kai und Frank) trafen sicher und so endete das Spiel 4:2.

Am späten Nachmittag nutzen wir noch die Gelegenheit und fuhren nach Kitzbühel. Leider regnete es ununterbrochen und so konnten wir den Ausflug nicht wirklich genießen, aber der guten Stimmung konnte das nichts anhaben. Am Abend gab es dann eine große Party mit einer tollen Band und super Stimmung.

Am nächsten Tag waren für jede Mannschaft noch 3 Spiele vorgesehen. Die Verlierer vom Vortag ermittelten die Platzierungen ab Platz 9 und die Sieger die Halbfinalisten. Der TSV traf auf die Österreicher vom SC Fussach. Das Spiel dauerte wieder 12 Minuten und das Ergebnis war das gleiche wie am Vortag. Nach einem 0:0 endete das 11m Schießen mit 4:2 für den TSV. Der 1. Elfer von Fussach ging über den Kasten, den 2. hielt Mike und alle 4 Schützen für den TSV (gleiche Schützen, gleiche Reihenfolge) trafen sicher. Somit war der Einzug ins Halbfinale perfekt und Platz 4 schon gesichert. Im Halbfinale traf man dann auf den Titelverteidiger A.S. Mutzig aus Frankreich. In diesem Spiel hatten die Franzosen klare spielerische Vorteile, aber die TSV Oldies konnten eine ganze Weile dagegenhalten. Dann war es aber doch soweit, denn nach einem unhaltbaren Flachschuss wurde Mike das erste Mal bezwungen und nach einem Konter fiel auch noch das 0:2. Im Spiel um Platz 3 gegen die italienische Mannschaft von VECCHIE GLORIE ALTO VERBANO-LUINO leistete sich die TSV Hintermannschaft 2 Unaufmerksamkeiten und so gewannen die Italiener verdient mit 2:0. Am Ende stand für unsere TSV Oldies ein kaum erwarteter 4.Platz und ein tolles Turniererlebnis. Am Abend gab es dann in einem würdigen Rahmen die Siegerehrung mit allen 14 Mannschaften und anschließend eine tolle Abschiedsparty bei guter Musik und ausgelassener Stimmung.

Nach 3 ereignisreichen Tagen und ebenso vielen Partyabenden folgte am Pfingstmontag etwas erschöpft aber mit vielen tollen Eindrücken die Rückreise. Das Motto unserer österreichischen Gastgeber „als Gäste kommen, als Freunde gehen“ traf auch für uns genau zu.

Bedanken möchten wir uns bei den „Ösis“ Flo und Tom, sowie bei Carsten aus Potsdam, die unser Team auf dem Platz unterstützten.

Ein besonderer Dank gilt Ulf Wuller für die Organisation der Reise und der Bereitstellung von 2 Fahrzeugen. Ebenso möchten wir uns bei unseren Fahrern Roland, Kevin, Sommi, Caro und Micha bedanken, die uns sicher chauffierten.

Auf der Fahrt dabei waren mit Patnerin: Roland Meinusch, Micha Keil, Thomas Schierwald, Marcus Faustmann, Matthias Krone, Torsten Borchardt, Frank Lüllwitz, Kai Höhne, Jens Lehmann

„Solo“ dabei waren: Jens Sommerfeld, Ulf Wuller, Mike Knorrek und Kevin Kracht-Schmollack

(Artikel F. Lüllwitz)
Gruppenfoto Fieberbrunn

Gruppenfoto Fieberbrunn

Hier in der Turnierzeitung gibt es nochmal alles im Überblick.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.