Nachtrag TSV – Lok Brandenburg

Auch im Heimspiel gegen Lok Brandenburg sollte es nichts mit einem Punktgewinn für den TSV werden. Es war ein Spiel auf Augenhöhe in dem Lok Brandenburg einen Fehlpass im Spielaufbau prompt mit dem 0:1 bestraften. Der TSV hatte zwar gute Möglichkeiten, konnte aber auch beste Chancen nicht nutzen. In der zweiten Hälfte nahm sich der TSV viel vor, doch ein abgefälschter Fernschuss flog als Bogenlampe unhaltbar in den TSV Kasten. In den Nächsten 20 Minuten hatte der TSV jedoch genug Chancen um sogar in Führung zu gehen, doch man ließ  sie alle liegen. Erst ein Elfmeter brachte den Anschluss, doch Lok Brandenburg blieb eiskalt und nutzte noch 2 Chancen zum 3:1 und 4:1 ehe eine direkte Ecke den 1:5 Endstand besiegelte. Bitter für den TSV, da man auf Augenhöhe mitspielte jedoch Lok ihre Chancen besser nutzte.

Der TSV mit: Maas, Päpke, Müller, Senft, Päpke (Fraske), Vetter, Ross, Schulz, Knappe, Höhne (Frobenius), Schulze (Dörrwandt)

 

 

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.