Meyenburg – TSV

Zum ersten Mal reiste der TSV in die nördlichste Stadt der Landesklasse West. Bei heißem Wetter und auf einem sehr trockenem Platz, kam man gut ins Spiel. Nach Foulspiel im Strafraum an C. Knappe ließ sich sein Bruder Thomas die nicht nehmen und verwandelte den Elfer sicher zum 0:1. Beide Mannschaften neutralisierten sich weitestgehend im Mittelfeld, so dass Torchancen rar waren.  Nach einem langen Einwurf kam Schulz frei zum Kopfball und erhöhte auf 0:2. Nach einer schnell ausgeführten Ecke kam Meyenburg zum Anschluss. Der TSV ließ vorne ein paar Chancen liegen, hatte jedoch auch hinten Glück als ein Elfmeterpfiff gegen die Sabinchenkicker ausblieb. So ging man zwar mit einer Führung in die Pause, jedoch hatte man nur einen Wechsel und bereits 2 angeschlagene Spieler. So entschied man sich abzuwarten und ging motiviert in die zweite Halbzeit. Die Gastgeber erzeugten nun mehr Druck doch der TSV hatte noch gute Chancen zum Kontern. Doch der Ausgleich viel dann noch. Nach einem Abstoß von Maas kam der Ball zurück und der Stürmer kam zwischen Abwehrspieler und Torwart an den Ball und spitzelte den Ball zum 2:2. Ein Geschenk für die Hausherren, wovon der TSV einfach zu viele verteilt. Nun musste der TSV wechseln und Meyenburg witterte die Siegchance. Und auch hier sah die Abwehr nicht gut aus und Meyenburg drehte das Spiel. Es ergaben sich auf beiden Seiten noch etliche Chancen, doch es viel kein Tor mehr. So blieb es beim 3:2 und der TSV musste mal wieder ohne Punkte nach Hause. Zum Glück hat der TSV eine grandiose Hinrunde gespielt und die ersten zwei entscheidenden Rückrundenspiele gewonnen, sodass man trotz dieser Niederlagenserie die Klasse halten wird. Der TSV verkaufte sich zwar wieder als ebenwürdig, jedoch war man auch hier nicht kaltschnäuzig genug die Führung zu behaupten. Im Letzten Spiel kommt dann noch der VfL Nauen. Im Nachholspiel zu Ostern begann die Niederlagenserie gegen den VfL und nun möchte man am Samstag die Serie gegen die gleiche Mannschaft beenden und für einen schönen Saisonabschluss sorgen um dann gut Gelaunt ins Stadtfest zu starten.

Der TSV mit: Maas, Senft, Päpke, Vetter, Päpke (Päpke), Knappe, Ross, Schulz, Knappe, Höhne, Müller

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.