Es hat nicht gereicht

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Unsere Elf: Stehend v.li.: Sören Perßen, Eric Baade, Janeck Niebuhr, Jannes Wernicke, Axel Schulz, Luca Dähne, Felix Keller. Knieend v.li.: Yannick Tessnow, Ramzi El-Nasser, Max Damm, Kevin Mauruschat, Tino Muschert, Jakob Schlunke, Daniel Micklisch.

Am Sonntag waren die B-Junioren von Chemie Premnitz im Niemegker Waldstadion zu Gast. Premnitz übernahm gleich die Initiative und hatte die erste Torchance. Im Gegenangriff gab Yannick Tessnow den ersten Fernschuss aufs Premnitzer Tor ab. Nach der ersten Ecke köpfte der Gästestürmer am kurzen Pfosten übers Tor. Unsere Abwehr war unter Dauerdruck, da die Premnitzer sich sehr viel ohne Ball bewegten und somit das Spiel überwiegend in unserer Hälfte stattfand. Als sich der Premnitzer Stürmer über links durchdribbelte, hielt Kevin Mauruschat den Schuss aus spitzem Winkel. Unsere Abwehr kam immer wieder in die Zweikämpfe und nach Ballgewinn von Jannes Wernicke ging es schnell: Pass zu Luca Dähne, dieser zu Yannick und dann gleich direkt in die Gasse zu Janeck Niebuhr. Leider kommt die Flanke nicht auf den 2.Pfosten, wo Jakob Schlunke einlief. Kurz danach spielen sich Yannick, Luca und Jakob durchs Mittelfeld und Jakob spielt flach zu Janeck auf Rechtsaußen. Dessen Flanke kann der Verteidiger nicht kontrollieren, läßt den Ball prallen und Jakob bekommt die 2.Chance. Mit letztem Einsatz wird sein Schuss zur Ecke abgewehrt. Im Gegenangriff ist der Premnitzer Stürmer wieder durch, aber Jannes kann im Liegen an der Grundlinie retten. Wir spielen weiter aus der Konterstellung: Luca und Jakob über Links und dann Foul an Jakob. Jakob schießt den Ball an der Mauer vorbei scharf auf das Tor, aber der Torwart hält den Ball sicher. Unsere rechte Abwehrseite steht trotzdem unter Dauerdruck und der Stürmer ist wieder durch – der Schuss geht am langen Eck ins Aus. Im Mittelfeld wird Luca von zwei Gegner in die Zange genommen. Axel Schulz schießt den Freistoß fast von der Mittellinie, aber leider geht der Ball knapp am Dreiangel ins Aus. Die Premnitzer spielen weiter überlegen, aber kommen an der Strafraumgrenze nicht durch. Die letzte Chance haben wir: nach Pass von Luca ist Janeck durch, aber der Torwart hält den Schuss. In der 2.Halbzeit haben die Premnitzer weiter die meisten Spielanteile, aber unsere Abwehr läßt kaum etwas zu und kann immer wieder klären. Nach einer Kombination über Jakob und Luca setzt Yannick zu einem Solo an, behauptet den Ball sogar am Strafraum, aber beim Abschluss ist der Verteidiger zur Stelle und klärt. Premnitz schießt jetzt öfters auf unser Tor, da die Pässe in die Gasse oft zu lang sind. Aber Kevin hält die Bälle sicher. Jakob spielt Luca in der Spitze an, Luca setzt sich durch und spielt zu Sören Perßen – dieser quer zu Max Damm und Abschluss. Der Torwart hält den Schuss. Dann die spielentscheidende Szene: Langer Ball in unsere Hälfte, Axel rutscht beim Abwehrversuch weg und der Ball kommt zum Premnitzer Stürmer. Tino Muschert ist nah am Stürmer, aber dieser zieht nach innen und schießt von der 16-m-Linie in den Dreiangel zum 0:1 (68.). Den nächsten langen Ball kann Kevin klären, aber er prallt mit dem Stürmer zusammen und muß vom Spielfeld. Axel steht die letzten Minuten zwischen den Pfosten. Den letzten Angriff von uns schließt Ramzi El-Nasser per Direktabnahme ab, leider geht der Schuss übers Tor. Der Sieg des Staffelfavoriten Chemie Premnitz war verdient, aber mit unserem Einsatzwillen haben wir das Spiel lange offen gehalten. UNSER Aufgebot: K.Mauruschat (Tor) – F.Keller, A.Schulz, T.Muschert – D.Micklisch, J.Wernicke – Y.Tessnow, L.Dähne, R.El-Nasser – J.Schlunke, J.Niebuhr. Eingewechselt wurden M.Damm, E.Baade und S.Perßen.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.