Punktgewinn in letzter Minute

Am Samstag war wieder einmal Bornim zu Gast im Waldstadion. 2 Definiv eingestellte Mannschaften ließen wenig zu, wobei ein leichtes Chancenplusbeim TSV war. Doch die Tore blieben aus. In Hälfte zwei nutzte Bornim einen glücklich gegebenen Freistoß zur 1:0 Führung. Der Ball setzte vor Schröder auf und den Abpraller nutzten die schnell hereinlaufenden Bornimer zum 1:0. Nun warf der TSV alles nach vorne, doch man hatte kein Glück. Erst setzte Höhne einen Schuss an den Pfosten, dann bekam man keinen Elfmeter, trotz klaren Handspiels. In der letzten Minute bekam der TSV dann doch noch einen Elfmeter, da K. Päpke im Strafraum klar umgestoßen wurde. Höhne verwandelte und der TSV nahm diesen Punkt mit. Obwohl ein Dreier drin gewesen wäre, war der „Last-Minute-Punkt“ am Ende natürlich glücklich. Nächste Woche geht es zu Hause gegen Seddin, wo man endlich den ersten Rückrundendreier braucht, um nicht den Abstand zum rettenden Ufer zuverlieren. Der TSV mit: Schröder, Päpke, Päpke, Päpke, Lüdick, Senft (ab 75.Fraske), Ross (ab 65. Schulz), Schulze, Rhaue, Höhne, Näthe

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.