4:1 Sieg im Freundschaftsspiel

Die TSV-Frauen traten am Sonntag zum Freundschaftsspiel in Nonnendorf an. Das Spiel sollte eine gute Vorbereitung für die Rückrunde sein, doch die Trainer hatten bis Mitte der Woche gar nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung. Mit 2 Spielerinnen, die noch gar nicht für die TSV-Frauen gespielt haben, konnte die Mannschaft aufgefüllt werden. Und das Testspiel konnte glücklicherweise stattfinden. Alle Spielerinnen konnten an diesem Tag testen, wie gut es nach der Hallensaison auf dem Rasen lief. Und es lief so gut, dass der TSV am Ende mit einem 4:1-Sieg nach Hause fuhr.
Die ersten 5 Minuten des Spiels brauchten die TSV-Frauen um erstmal wieder auf dem Rasen anzukommen. Es lief bei beiden Mannschaften noch nicht rund doch mit zunehmender Zeit wurde es auch spielerisch besser. Die TSV-Mädels konnten immer wieder freie Räume nutzen und erspielten sich auch einige Chancen. Doch die Nonnendorfer Abwehr stand gut und ließ in Strafraumnähe nicht so viel zu. Dort endeten die Chancen des TSV dann auch. Nach einer guten Spielkombination konnte Theresa dann in der 22. Minute endlich das erste Tor erzielen. Die Gastgeberinnen hatten bis dahin noch nicht viele Schüsse auf das TSV-Tor abgegeben und hatten auch nicht so viele Spielanteile. Doch das hieß nicht, dass die TSV-Frauen überlegen waren. Es war zeitweise eher ein Spiel im Mittelfeld mit einzelnen Durchbrüchen des TSV. Nach dem Tor änderte sich das allerdings, die TSV-Mädels übernahmen das Spiel zunehmend und drängten die Gastgeberinnen in ihre Hälfte. Dadurch wurde es aber auch sehr voll im Strafraum und es war kaum noch ein Durchkommen für die Stürmerinnen. In der 27. Minute konnte Celine, die erst seit ein paar Wochen zur Mannschaft gehört, dann einen Schuss aus der zweiten Reihe im Tor unterbringen. Nun ließ das Spieltempo etwas nach, was die Nonnendorferinnen dann auch wieder mehr ins Spiel kommen ließ. Sie konnten kurz vor der Halbzeit ein Durcheinander in der TSV-Abwehr nutzen und auf 1:2 verkürzen.
In der Halbzeit gab es dann von beiden Trainern noch einmal Anweisungen für den Rest des Spiels und schon ging es weiter. Die TSV-Frauen starteten sehr offensiv. Theresa konnte gleich nach einer Minute eine Lücke nutzen und auf 1:3 erhöhen. Dann gab es einen regelrechten Angriff auf das Nonnendorfer Tor, Theresa verteilte den Ball in der Mitte auf Angy, Marie oder Selina. Die starteten an ihrer jeweiligen Seite durch bis zum Strafraum und legten dann den Ball für eine Mitspielerin ab oder schossen selbst. So kam es, dass die Torschüsse nur so im Minutentakt auf das gegnerische Tor prasselten. Leider stand dort noch eine Torfrau drin, die alles abwehrte. Doch die TSV-Mädels ließen sich nicht beirren. Theresa versuchte es dann noch einmal im Alleingang, als die Gegnerinnen mit einem ähnlichen Angriff über die Seite rechneten, und hatte Erfolg. Sie erzielte an diesem Tag ihr 3. Tor und damit das 1:4. Aber auch Nonnendorf gab nicht auf. Ohne Wechselspielerin reichte die Kraft trotzdem noch für 3 Großchancen als die TSV-Mädels hinten zu weit aufgerückt waren. Franzi hielt ihren Kasten aber sauber und so konnte das Ergebnis bis zum Ende verwaltet werden.
Alles in allem war es ein guter Test und ein zufrieden stellendes Ergebnis. Die TSV-Mädels konnten selbst sehen wo sie stehen und sich so auf die Rückrunde einstellen. Für die beiden neuen Spielerinnen, Celine und Selina, war es ein gelungener Einstand, auch wenn ihre Verpflichtung für das Freundschaftsspiel dann doch recht kurzfristig war.

Für den TSV spielten:
Franzi ( Tor), Theresa, Kaka, Luisa, Luise, Angy, Marie, Elisa, Celine und Selina

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.