Nachtrag zum Wochenende – Pokalaus gegen Michendorf II

Hier der Artikel von Sportbuzzer:

Kreispokal Havelland: Niederlage bei der zweiten Mannschaft der SG Michendorf

Der Landesklassenvertreter TSV Treuenbrietzen hat sich aus dem Fußball-Kreispokal verabschiedet. Die Dörrwandt-Truppe unterlag dem Kreisligisten SG Michendorf II mit 1:2 (0:0).

„Wir hatten unsere Chancen, haben aber letztlich verdient verloren“, so Coach Peter Dörrwandt. In Hälfte eins standen die Gäste sehr kompakt. Da auch Michendorf kaum etwas zuließ, gab es auf beiden Seiten nur jeweils zwei Fernschüsse, die so etwas wie Torgefahr brachten. Folgerichtig ging es torlos in die Kabinen.

In Hälfte zwei agierte der TSV Treuenbrietzen dann etwas offensiver. Doch ein Doppelschlag des Gastgebers sorgte für einen 0:2-Rückstand. Erst war man nach einem Eckball nicht wach genug (58.) und dann schlief die Abwehr nach der Rettungstat von Keeper Schröder, so dass Michendorf den abgewehrten Ball zum 2:0 (59.) verwerten konnte. Trainer Dörrwandt reagierte sofort und beorderte Nils Ross in die Spitze. Und nach einer schönen Aktion von Weigmann war Ross auch zur Stelle und schob zum 1:2 (74.) ein. Die Gäste aus Treuenbrietzen versuchten nun noch einmal alles, doch Michendorf hielt voll dagegen. Gleich mehrfach hielt TSV-Keeper Schröder stark. Als er einmal bereits geschlagen war, rettete Knappe auf der Linie. Selbst hatte man in den letzten Minuten noch zwei kleinere Möglichkeiten, doch ein Tor fiel nicht mehr.

„Die SG Michendorf hat über die gesamten 90 Minuten gesehen einfach mit mehr Biss gespielt“, schätzte Coach Peter Dörrwandt, der sich in den letzten Minuten noch selbst einwechselte, ein. Über die gesamten 90 Minuten sei keine einzige gefährlich Flanke in den gegnerischen Strafraum gekommen und die langen Bälle seien einfach zu ungenau gewesen. Damit habe man den Gastgeber nicht beeindrucken können.

Positiv sei dagegen der Schiedsrichter gewesen, der sehr gut gepfiffen habe, wobei es ihm beide Mannschaften auch leicht gemacht hätten.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.