Ehrung für Thomas Hertel!

Thomas Hertel vom TSV Treuenbrietzen und Sportsfreund Jörg Thinius (SG Einheit Luckenwalde) wurden auf dem 9. Verbandstag des TTVB am 6. Mai 2007 in Kienbaum für ihr überdurchschnittliches Engagement als Abteilungsleiter, Übungsleiter und Betreuer des TT-Nachwuchses ihrer Vereine sowie für ihre Einsatzbereitschaft bei der Organisation und Durchführung zahlreicher TT-Veranstaltungen auf Vereins-, Landesbereichs-, Landes- und Regionalebene unter dem Beifall der Anwesenden mit der Ehrennadel des TTVB in Bronze geehrt.

22. Sabinchenpokalturnier

Am zweiten Wochenende im Mai fand unser traditionelles Sabinchenturnier für Dreiermannschaften statt. Insgesamt 16 Teams aus 8 Vereinen gingen getrennt in zwei Leistungsklassen an den Start. Dabei auch 2 Teams von unserem Partnerverein MTV Asel. In der Vorrunde wurden in einer Gruppenphase die Plazierten für die Endrunde ermittelt. Schon in diesen Begegnungen gab es eine Vielzahl an hochklassigen Spielen mit engen Spielausgängen zu sehen. In der oberen Leistungsklasse nahm die erste Mannschaft die Gastgeberrolle zu wörtlich und mußte sich , entäuscht von den eigenen Zuschauern, mit dem letzten Platz (8) zufrieden geben. Besser machten es die Brücker Sportsfreunde, mit Kracht,Moritz und Bröse besetzt, die sich bis ins Halbfinale spielten, dort aber dem späteren Sieger unterlagen und sich im Spiel um Platz 3 den Altenweddingern knapp mit 5:4 geschlagen geben mußten. Im Endspiel standen sich dort mit Rehbrücke und Geltow zwei Teams gegenüber die bereits in der Gruppenphase aufeinander trafen. Und wie in diesem Match gelang es den Rehbrückern die Geltower Sportfreunde knapp mit 5 : 4 zu schlagen und nach 2003 den Pokal ein zweites mal zu gewinnen.
In der unteren LK gab es eine kurzfristige Absage, so das drei Treuenbrietznener Mannschaften am Start waren. Souverän holte sich dort die Zweite des TSV den Staffelsieg vor der Zweiten aus Geltow. In der Gruppe B gewann Schlalach vor dem Titelverteidiger Niemegk die Gruppe. In den beiden Halbfinalbegegnungen setzten sich überraschend die Gruppenzweiten durch und im Endspiel bezwang die Geltower Reserve den Titelverteidiger Niemegk mit 5:2. Beste Einzelspieler in den beiden Leistungsklassen wurden Erik Näthe vom SV B. – W. Schlalalch in der unteren Lk und Christoph Henning vom SV 05 Rehbrücke in der oberen Lk. Nach der Siegerehrung wurde noch ein wenig gefeiert und so mancher Ball beim Bier ausgewertet.
Plazierungen 1. Lk: Rehbrücke, Geltow, Altenweddingen I. ,Brück, Luckenwalde,Asel I. , Altenweddingen II. , TSV I.
Plazierungen 2. Lk: Geltow II. , Niemegk, Schlalalch, TSV II. , Schönebeck, TSV III. , TSV IV. , Asel II.

Bilder vom Wochenende
Auswertung

Kreisranglistenturniere des Nachwuchses und der Erwachsenen

Bilder vom Nachwuchs (Samstag)
Bilder Erwachsene (Sonntag)

Nach Beendigung der Punktspielsaison beginnen jetzt für die TT – Spieler die Ranglistenturniere. So traf sich der Nachwuchs wie auch die Erwachsenen am Wochenende in der Stadthalle um die Qualifikationsplätze für die weiterführenden Turniere auszuspielen. 84 Teilnehmer am Samstag im Nachwuchsbereich und 47 Erwachsene am Sonntag gingen dabei an den Start. Erfreulich das alle Altersklassem im Nachwuchs, zwar mit unterschiedlicher Teilnehmerzahl, besetzt gewesen sind. Gespielt wurde entweder in einer Gruppe Jeder gegen Jeden, oder, gerade bei den stärker besetzten männlichen Altersklassen, in Gruppen mit einer anschließenden Ko – Runde. Gleich eine ganze Reihe an Spielerinnen und Spieler aus unserer Region konnten sich Quali – Plätze erspielen. So werden die Treuenbrietzener Fahnen beim nächsten Turnier Franziska Händel ( 3. Platz ) in der AK 13 / 14 Jahre weiblich und bei der männlichen Jugend Benjamin Brenner und Kilian – Philipp Hertel ( 3. und 4 Platz )vertreten.
Am Sonntag gingen dann 16 Männer in der ersten Leistungsklasse an den Start und 22 in der Zweiten. Außerdem spielten 9 Teilnehmerinnen die Rangliste im Modus Jeder gegen Jeden aus, wo sich Carolin Argow vom TSV den dritten Platz erspielte. In der ersten LK gelang es lediglich Daniel Speidel sich aus den zwei Achtergruppen für die Endrunde zu Qualifizieren. Jens Trompke ( nachträglich Glückwunsch zum Geburstag am Samstag) und unglücklich Michael Kühnast schieden da bereits aus. Daniel erkämpfte sich noch den 6. Platz, mit dem man zum Anfang des Turnieres bei weitem nicht rechnen konnte. In der zweiten LK gingen gleich neun TSV Spieler an den Start. Fünf von Ihnen gelang es sich über die Gruppenphase in die Endrunde zu spielen, wo sich Oliver Paul erst im Endspiel Günther Rex von der TSG Brück geschlagen geben mußte. Denn 3. Platz erkämpfte sich Th. Görlitz mit einem klaren 3:0 gegen seinen Mannschaftskameraden Heinz Kunze.

Bereichsminimeisterschaften / West

Heute fand in der Turhalle der Albert-Schweitzer-Schule der diesjährige Bereichsendscheid der Minis statt. Dieser Wettbewerb wird speziell für die Neuanfänger beim Tischtennis ausgespielt. Die Teilnehmer hatten sich über die Orts – und Kreisentscheide für den bereichsentscheid qualifiziert. Gespielt wurde in zwei Altersklasse, den 9 / 10 jährigen und den 11 / 12 jährigen männlich wie weiblich. Insgesamt traten 41 Spielerinnen und Spieler an die Tische und ermittelten die jweils vier Qualifikanten für den Landesentscheid in Spremberg. Gespielt wurde in Gruppen mit einer anschließenden Endrunde. Auch aus unserer Region nahmen einige Sportler teil, so aus Fredersdorf, Brück, Niemegk und Treuenbrietzen. Mit Joscha Wehrle ( Fred. ), Anna Nitzsche ( Treu ),sowie Nico Aechtner und Andy Thiede
( Brü )haben sogar vier die nächste Runde erreicht.
Neben Anna Nitsche,die sich mit dem vierten Platz einen Qualifikationsplatz in ihrer Alterklasse sicherte, ging auch Moritz Speidel an den Start. Er scheiterter aber knapp im entscheidenden Gruppenspiel mit 3:2 Sätzen , hat sich aber mit dem 6. Platz noch die Chance auf einen Ersatzplatz erspielt.
Hier auch einige Bilder vom Tage.
Bilder des TagesErgebnisse

Abhaken und die Lehren daraus ziehen!

Am Sonntag trat der TSV zum Derby in Niemegk an und verlor unglücklich,aber auch verdient mit 1:2. In der ersten Hälfte spielte nur der Gastgeber und kam nach einem Abwehrfehler zum 1:0. Mit der einzigen Chance kam man glücklich zum Ausgleich. Nach schöner Flanke von Gunnar Leistner traf Tobi Gutt per Kopf aus Nahdistanz. In der Halbzeit war man sich einig,das man mit so einer Leistung kein Spiel gewinnen kann und es wurde auch besser. Tobi Gutt hatte das 2:1 auf dem Fuss,scheiterte aber am Schlußmann. Die Gastgeber verlegten sich aufs kontern und waren nur noch zweimal vorm Gästetor. Einen Elfmeter schossen sie aber an den Pfosten, aber nach einem Freistoss kamen sie per Glücksschuß ins lange Eck noch zum Siegtreffer. Für die junge TSV-Elf heisst es nun, Abhaken und es nächste Woche gegen Roskow wieder besser zu machen, denn das man Fussball spielen kann bewies man ja in den letzten Spielen.
TSV mit: – Keil – Krüger, J. Päpke, K. Päpke(Weigmann), Schwericke, Kaiser(Carl), K. Höhne, N. Höhne, Ch. Knappe(T. Knappe), Leistner, Gutt –

Minimeisterschaften in Treuenbrietzen

Zum wiederholten Mal trafen sich die kleinsten Tischtennistalente der Region zur Minimeisterschaft in Treuenbrietzen. Nach den Ortsentscheiden stand nun der Kreisentscheid an. Ziel dieser Veranstaltung ist es, junge Talente für den Tischtennissport zu begeistern. Deshalb sind hier auch nur Kinder spielberechtigt, die noch nicht an Wettkämpfen auf Verbandsebene teilgenommen haben. Insgesamt gingen 46, vieleicht zukünftige Nachwuchstalente an den Start. Aus Treuenbrietzen nahmen diesmal nur 2 Talente teil. Sie waren aber sehr erfolgreich. Anna Nitsche überraschte alle Betreuer und belegte ungeschlagen Platz 1 bei den Mädchen der Altersklasse 11/12. Ganz toll spielte auch Moritz Speidel. Er erkämpfte einen hervorragenden 3. Platz in seiner Altersklasse (11/12 Jahre) und hat sich ebenso wie Anna für die nächste Runde qualifiziert.
Viele Eltern und Betreuer waren mit in der Halle, um ihre Schützlinge lautstark zu unterstützen. I. Feldhaus übernahm gleich mehrere Aufgaben zur gleichen Zeit. Sie war Betreuerin, Schiedsrichterin und Babysitter zur gleichen Zeit. Eben richtiges Multitasking.

Bilder des Tages
Download Ergebnisse

TSV nun auf Platz 3

Mit einem 5:0-Sieg gegen den BSRK Brandenburg kletterte der TSV auf Platz 3 der Kreisliga. Von Beginn an nahm der TSV das Zepter in die Hand und führte nach einer tollen ersten Halbzeit mit 4:0. Torschützen waren die beiden Goalgetter Tobi Gutt und Gunnar Leistner,die jeweils zweimal trafen. Alle Tore waren gut herausgespielt und Ergebnisse guter Kombinationen. In der zweiten Hälfte verflachte die Partie bei widrigen Bedingungen und nur noch Gunnar Leistner traf zum Endstand. Einziges Manko war die mangelnde Chancenverwertung,sonst wären die Gäste um eine zweistellige Niederlage nicht herumgekommen. Die erste Halbzeit sollte aber der Maßstab sein für den Rest der Saison.
TSV mit: – Keil – Krüger, J. Päpke, K. Päpke, K. Höhne, Kaiser, N. Höhne, Weigmann, Knappe, Leistner, Gutt –

Vorschau I. Männer

Am Sonntag spielt der TSV gegen den Tabellenletzten und Landesklassenabsteiger BSRK Brandenburg. Im Hinspiel konnte der TSV mit 5:0 gewinnen. Unterschätzt darf der Gegner aber nicht werden,wohin das führt,sah man gegen Mögelin. Mit einer so konzentrierten Leistung wie in Ziesar sollten die drei Punkte aber in Treuenbrietzen bleiben. Der TSV muss auf T. Schwericke(5. Gelbe) und N. Feller verzichten,aber K. Höhne ist aus dem Urlaub zurück. Anstoß ist 15 Uhr im Waldstadion.

Revanche gelungen

Mit einem 6:0 Sieg kehrte der TSV am Sonntag vom SV Ziesar zurück. Der Erfolg war auch in der Höhe verdient und der TSV war auch eine Klasse besser als der Gastgeber. Anders als im Hinspiel nutzte der TSV seine Chancen resolut und machte aus 4 Möglichkeiten vier schön herausgespielte Tore. Torschütze war jedesmal Tobi Gutt,der die gute Vorarbeit von Nico Höhne und Gunnar Leistner(je2)krönte. Dabei war besonders der Treffer zum 3:0 sehenswert,mit dem Rücken zum Tornahm er den Ball an und alle dachten er legt für einen Mitspieler auf. Aber Tobi tunnelte mit der Hacke seinen Gegenspieler und überraschte den verdutzten Torwart. In der zweiten Hälfte drückte der TSV gleich wieder aufs Tempo,aber Gunnar Leistner traf nur die Latte. Erst der eingewechselte Dennis Gärtner traf nach Vorarbeit von Tobi zum 5:0. Gunnar Leistner beendete den Torreigen nach Vorlage von Pit Päpke. Trainer Arne Schulz war mächtig stolz auf seine Truppe,die gegenüber der Vorwoche alles besser machte und nun auf dem 4. Tabellenplatz kletterte.
TSV mit: – A. Knaack – S. Krüger(F. Carl), J. Päpke(K. Päpke), T. Schwericke, P. Päpke, M. Kaiser(D. Gärtner), C. Knappe, N. Höhne, T. Knappe, G. Leistner, T. Gutt –

Wochenendvorschau

Am Sonntag muss der TSV nach Ziesar reisen. Dort will man sich für die 1:2-Hinspielniederlage revanchieren. Dafür müssen die Chancen endlich besser genutzt werden und gegen die immer sehr robusten Gastgeber richtig gegengehalten werden. Anstoß in Ziesar ist um 15 Uhr.

1 79 80 81 82 83 84