Sieger im Nachbarschaftsduell

Das letzte Punktspiel vor der Winterpause bei der Brücker Reserve wurde verdient mit 4:1 gewonnen. Im anfangs ausgeglichenen Spiel mit guten Chancen auf beiden Seiten erzielte dann das Geburtstagskind Maik Hanck die unhaltbare Führung flach ins linke untere Eck. Anschließend spielte man befreit auf und Tristan Rhaue sorgte mit seinem Doppelpack noch vor der Pause für einen komfortablen Vorsprung, dank der spielerischen Überlegenheit der letzten halben Stunde in Halbzeit 1. Nach dem Wechsel machte Guido Schulze nach Torwartabschlag und Abwehrfehler im Alleingang von der Mittellinie alles klar. Dann ließ man es etwas ruhiger angehen und der sonst weiter hinten agierende Brücker Spieler, der seine Karriere beendete und zum Abschied im Angriff spielte, traf nach einem vermeidbaren Fehler per Schuß von der Strafraumgrenze an den Innenpfosten zum gerechten Anschlußtreffer. Nach dem unrühmlichen Auftritt in der vergangenen Woche zeigte sich die TSV-Reserve diesmal als besonnenes Team, was auch diesen Erfolg der besseren Mannschaft verdeutlichte. Ein tolles Spiel über die gesamte Spielzeit machte Florian Wetzel im Mittelfeld mit starkem Einsatz und guten Ideen nach vorne. Als Fazit für die Hinrunde und Ausblick auf die Rückrunde sollte man mehr Konstanz und weniger Lamentieren an den Tag legen, denn immer wenn man sich richtig auf das Spiel konzentrierte, spielte man erfolgreich.
TSVII mit Fabrewitz; Weiß; Bothe; Liepe; Vetter(Knobloch); Mahlow; F. Wetzel; Rhaue(H. Wetzel); Knape; Hanck; Schulze(Stockum)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.