Untere Paarkreuz wieder stark

Bereits am Freitag Abend mußte die Dritte zum Punktspiel nach Waldstadt. In kompletter Besetzung hoffte man auf einen vollen Erfolg. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Während Vetter / Speidel in drei Sätzen gewannen, verloren Hertel / Ahlburg ihre Partie mit diesem Ergebnis. Die erste Einzelrunde brachte dann drei Siege. Speidel verlor noch Grippegeschwächt sein Auftaktmatch, während Hertel 3:0 gewann. Im unteren Paarkreuz zeigten sowohl Vetter als auch Ahlburg starke Nerven und siegten jeweils im Entscheidungssatz. Danach gelang es Hertel im Spitzenspiel einen 2:0 Rückstand noch zu drehen, während Speidel seinen vergleich im Fünften in der Verlängerung abgab. Im unteren Paarkreuz gelang es aber wiederum beide Spiele zu holen, wobei Vettter ebenfals über die volle Distanz mußte. Überraschend verlor Hertel danach gegen die Nr. 3 des Gastgebers und auch Ahlburg gab seine Begegnung ab. Das glichen aber Speidel und Vetter wieder aus, Letztgenannter mußte aber wieder über die volle Distanz. Nachdem Ahlburg gegen den Einser unterlag stellte Hertel mit seinem Erfolg den 10:6 Endstand her.
TSV: Hertel 3, Speidel 1,5 ; Vetter 3,5 ; Ahlburg 2

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.