Sensation bei Teufel

Eine klare Überraschung ist das Spielergebnis vom heutigen Abend der dritten Mannschaft des TSV gegen das in der Rückrunde noch ungeschlagene Team von den Waldstädter Teufeln.
Auswärts antretend wollte man versuchen einige Speile zu holen, da das Spielverhältnis für die Vergabe des zweiten Tabellenplatzes entscheidend sein kann. Speidel / Vetter verloren ihr Doppel zu Beginn, während Ahlburg / Tielemann, der als Ersatz für den verletzten Hertel ins Team kam, gewannen ihr Doppel. In der ersten Runde gab es eine Punktteilung. Speidel und Ahlburg waren erfolgreich, während Thielemann und Vetter, der erwartungsgemäß gegen Kubsch, unterlagen. In der zweiten Runde gelang es dann sich einen kleinen Vorsprung zu erspielen, denn nur Spiedel unterlag dem Spitzenspieler der Teufel der auch keines seiner Spiele an diesem Abend abgab. Eine aufsteigende Form zeigte dabei Peter Ahlburg der wieder beide Matches im unteren Paarkreuz für sich entscheiden konnte. Auch Thielemann kämpfte erfolgreich und gewann überraschend sein Match gegen die Nr. 2 des Gastgebers. Nachdem Speidel noch zweimal erfolgreich war und Vetter ebenfalls gegen die Gegner aus dem unteren Paarkreuz siegte, war die Überraschung zum 10:7 Erfolg perfekt.
Punkte: Speidel 3, Vetter 3, Ahlburg 2,5 ; Thielemann 1,5

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.