Zielstellung verpasst

Die erhoffte Revanche zur peinlichen Hinspielniederlage gegen den SV Ziesar II wurde im Heimspiel mit dem 2:2 Endergebnis nicht erreicht. Die TSV-Reserve rannte wie im Hinspiel auf das Tor des Gegners an, nur unser großes Manko der mangelhaften Chancenverwertung war unübersehbar. Im Gegensatz dazu brauchten die Gäste nur 3 für ihre Treffer. Eigentlich hätte man selber 4:0 führen müssen, statt infolge eines Freistoßes und vermeidbaren Torwartfehlers zur Pause mit 0:1 zurück zu liegen. Kurz nach dem Wechsel fiel nach einem Eckball und unglücklichen Abpraller sogar das 0:2. Unsere Mannschaft zeigte jedoch Charakter, gab sich nicht wie schon oft in der Vergangenheit auf und wurde dafür zumindest noch zweimal in dieser Partie belohnt. Man agierte zwangsläufig zeitweise sogar mit 3 Spitzen, die gemeinsam für den Anschlußtreffer sorgten. Mit einer tollen Kombination passte Hendrik Wetzel auf den eingewechselten Guido Schulze, der den freistehenden Patrick Grunnert mustergültig zum 1:2 aus Nahdistanz bediente. Für den hochverdienten Ausgleich sorgte der lange Zeit wegen beruflichen Gründen nicht zur Verfügung stehende Guido Schulze selbst mit dem Hinterkopf nach Freistoß in der Nähe der Mittellinie von A. Weiß gegen Ende der Partie. Insgesamt ist dieser Punkt zu wenig, allerdings kann man froh sein diesmal diesen geschafft zu haben. Für die kommenden Spiele sollten unbedingt die vielen Fehlpässe und der oft zu unkonzentrierte und zu hastige Abschluß abgestellt werden.
TSV-II: D. Fabrewitz; T. Liepe; M. Knobloch; C. Vetter; A. Weiß; M. Mahlow(G. Schulze); S. Knape; S. Petzer; T. Rhaue; H. Wetzel(P. Stockum); P. Grunnert(F. Wetzel)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.