Erneuter Auswärtssieg in Potsdam

Am gestrigen Freitag Abend stand das Nachholspiel des 15. Spieltags auf dem Programm. Dazu musste die 1. Mannschaft bei der WSG Potsdam-Waldstadt II antreten. Am Ende hieß es 10:5 aus Sicht der Sabinchenstädter!
Für den verletzten A. Nierzejewski auf Seiten des Gastgebers, rückte R. Sandhof in die Formation. Die Doppel verliefen einmal mehr ausgeglichen, wobei Trompke/Benedikt ihren Aufwärtstrend fortsetzten. Sie gewannen 3:1 gegen das Duo Burock/Schmidt. Im anderen Doppel unterlagen Speidel/Kühnast erst im Entscheidungssatz. Ausgeglichen endete anschließend auch die erste Einzelrunde. Daniel setzte sich trotz Schmerzen im Knie deutlich gegen Burock durch (3:0). Anschließend unterlag Jens etwas überraschend seinem Potsdamer Konkurrenten Schmidt in drei Sätzen. Ebenso klar zog auch Robert gegen Schindler den Kürzeren. Michael konnte sich dann aber in vier Sätzen gegen Sandhof durchsetzen. In der zweiten Runde konnten sich die TSVer dann erwartungsgemäß absetzen. Nach Erfolgen von Jens (3:0 gegen Burock), Daniel (3:0 gegen Schmidt) und Michael (3:2 gegen Schindler) führte man 6:4. Von den folgenden fünf Einzelpartien konnten dann vier erfolgreich beendet werden. Dabei zeigte sich Michael in einem dramatischen Spiel, welches er gegen seinen „Angstgegner“ Burock 3:2 gewann, nervenstark! Satzverlauf aus Sicht von Michael: 6:11 ; 11:6 ; 9:11 ; 11:9 ; 11:9. Robert konnte in seinem vierten Einzel gegen Burock dann den Sieg perfekt machen. Am Ende ein sicherlich verdienter Auswärtssieg für den TSV Treuenbrietzen, bei dem sich diesmal Daniel und Michael sehr stark präsentierten!
WSG II: M. Burock 0 ; M. Schmidt 2 ; Th. Schindler 1,5 ; R. Sandhof (Ers. ) 1,5 ;
TSV: J. Trompke 2,5 ; D. Speidel 3 ; M. Kühnast 3 ; R. Benedikt 1,5.

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.